EU regelt unser Sexualleben völlig neu!

.
.

.

Das neue Sexualstrafrecht

von Puritanern – für Asexuelle

Sex unter 18 allgemein strafbar

Mindestens 4 Jahre Knast unbedingt!

.

Die politisch eingeleitete Genuß-Feindlichkeit wird gesetzlich verankert – mit verheerenden Folgen für die Betroffenen und einer Gesellschaft, die in die Bigotterie (de.Def.) der 1950er Jahre zurückkehren will oder EU-obrig einfach muß.

Impotente, Libidogeschwächte, bereits selig gesprochene Nonnen, Pfaffen und der Heilige Papst, eingeschriebene, religiöse Parteizugehörige und Asexuelle hingegen haben nichts zu befürchten – der Rest der Bevölkerung jedoch umso mehr.

Sozusagen ein Zöllibat für das gemeine, insbesondere speziell im Saft liegende jungen Volk. Sex als Belohnung für den Wehrwillen der Soldaten und keinen Sex als Strafe, bloß weil man heutzutage das Alter eines Menschen über die Geburtsurkunde kennt? Auch das ist eine Auswirkung des Überwachungsstaates.

Wer ist derart machtgeil und will hier Gott spielen? Es ist die EU, es sind ihre perversen Abgeordneten und ihre hörigen und käuflichen Steigbügelhalter in den 27 Nationen Europas, die das Volk mehr und mehr als Bedrohung empfinden und unterdrücken wollen.

Sollte das Volk bisher kein Feind gewesen sein, nach der Ratifikation dieses neuen Sexualstrafrechts wird es garantiert zu Recht zum Feind der abgehobenen, realitätsfernen Classe Politique.

Berlin – Brigitte Zypries, MdB (SPD), glühende Verfechterin des rauch- und sexfreien Europas, besteht auf das von der EU angeordnete neue Sexualstrafrecht, welches menschenverachtender nicht sein könnte.

Hier der komplette Artikel, den jeder unbedingt mal gelesen haben sollte:
http://karlweiss.twoday.net/stories/3834997/

Auch die genannten Beispiele, was in Teilen der USA bereits strafbar ist, finde ich grotesk. Und ich befürchte, daß so etwas irgendwann Gesetz werden könnte, auch in der Schweiz. Heute schon werden immer absurdere Gesetze durchgebracht, die vor wenigen Monaten/Jahren noch kein Mensch für denkbar gehalten hätte.

Beispiel:

Zu welchen Exzessen nicht nur der islamische, sondern auch der christliche religiöse extremistische Fundamentalismus führt, zeigt erneut eine Gerichtsentscheidung im US-Bundesstaat Michigan. Die Strafe für Ehebruch kann nach einer Gesetzesänderung der Legislative des Bundesstaates auf bis zu lebenslänglich lauten.

Kürzlich war schon ein Fall aus dem Bundesstaat Michigan bekannt geworden, wo ein verheirateter Mann wegen eines Ehebruchs (Sex mit einer Prostituierten) zu lebenslanger Haft – wohlgemerkt, es war einvernehmlicher Sex – verurteilt wurde, bloß weil er verheiratet war. Diesem früher oder später auch in der EU und der Schweiz zu erwartende Skandal setzte dann der Appelationsgerichtshof des Staates mit der Bestätigung des Provinz-Urteils die Krone auf. Siehe Artikel zu diesem Fall.

Das alles könnte für uns eine kuriose Fußnote sein, nach dem Motto: „Die spinnen, die Amis“. Ist es aber nicht! Es gibt seit letztem Jahr einen Gesetzentwurf der Bundesregierung Deutschlands, in dem sie alle diese Regeln brechen und die Strafbarkeit genauso wie in den USA auf völlig einverständlichen, macht- und gewaltfreien Sex erweitern will.

.

Bildquelle: http://static.twoday.net/KarlWeiss/images/nudist-foto-125.jpg

Staunt jemand, daß niemand darüber informiert ist?

Wer nicht glauben kann, daß so ein Gesetz in der EU zur Debatte und kurz vor der Einführung steht, der lese sich dieses PDF durch: http://dip.bundestag.de/btd/16/034/1603439.pdf

Relativ harmloses Beispiel, was bereits heute stattfindet. Wie wird das nach dem neuen Sexualstrafrecht wohl aussehen?

Lorenz Böllinger – 1 Contact Information
(1) Fachbereich Rechtswissenschaft, Universität Bremen, Deutschland
Auszug
Zwei Fälle zum Einstieg: 1. Ein Junglehrer, gerade von seiner langjährigen Freundin verlassen, betrinkt sich, liegt auf der Wiese im Park und onaniert, wie er sagt „unter der Hose“, den Blick auf den See gerichtet. Im Abstand von ca. 10–15 m hinter ihm führt ein Spazierweg vorbei, auf dem die Zeugin Z. entlang kommt. Sie beobachtet sein Treiben, ist empört und holt die Polizei. Er wird festgenommen und die StA erhebt aufgrund der Aussage der Zeugin, sein Glied gesehen zu haben, Anklage. Daraufhin suspendiert ihn die Schulbehörde mit sofortiger Wirkung vom Dienst. Das Gericht stellt das Verfahren „wegen geringer Schuld“ und ohne Auflage ein. Die Zeugin geht empört zur Zeitung, die daraus einen großen Aufmacher im Lokalteil macht, ohne weiter recherchiert zu haben. Daraufhin verfügt die Schulbehörde mit sofortiger Wirkung die Entlassung aus dem vorläufigen Beamtenverhältnis.

Praktisch von Tag zu Tag verdichten sich die Anzeichen, daß DAVID ICKE höchstwahrscheinlich recht hat! Die Art und Weise, wie mit ständig zunehmender Rasanz unter dem Vorwand der heiligen „Sicherheit“ das Grundgesetz ausgehöhlt, Tabus gebrochen, „Reformen“ durchgeboxt, Privatisierungen betrieben und elementare Freiheitsrechte einfach abgeschafft werden, die weder Hitler noch Stalin jemals ernsthaft angetastet haben, das alles erinnert geradezu lehrbuchartig an die „Schockdoktrin„, wie sie Naomi Klein beschreibt. Mit einer solchen Eile, daß es kaum jemand mitbekommt, wird gerade die öffentliche „Moral“ an die puritanischen (Wahn-) Vorstellungen religiöser US-amerikanischer Fundamentalisten angepaßt, d.h. um rund 150 Jahre zurückgedreht.

Fast ohne Meldung in den bürgerlichen Massenmedien wird zur Zeit in aller Heimlichkeit eine Verschärfung des Sexualstrafrechts durch den Bundestag gezogen, die wesentliche Teile der Bevölkerung zu Verbrechern stempeln soll. „Doktorspiele“ unter Kindern können schon bald im Knast enden! Praktisch jeglicher Sex von Personen unter 18 Jahren wird ein schweres Verbrechen sein und mit einer Mindeststrafe von 4 Jahren geahndet! Ganz offenkundig geht es hier gar nicht um den Schutz von Kindern vor kriminellem Mißbrauch, sondern nur um die Durchsetzung der heuchlerischen „Moral“- Vorstellungen extremistisch-christlicher Fundamentalisten mit den Mitteln des Strafrechts, also derselben Leute, die erklärtermaßen im Auftrag Gottes den Irak christianisieren und dem Rest der Welt mit Hilfe der teuersten Kriegsmaschine aller Zeiten ihre Vorstellungen von „Freiheit“ aufzwingen wollen: We have a calling from beyond the stars to stand for freedom! (George W. Bush am 02.09.2004) …

Langsam sieht es auch nicht mehr so aus, als ob Bush jemals durch Wahlen abtreten würde. Der Think-Tank „Center for Security Policy“ hat schon vor Monaten Bush mit Julius Caesar verglichen und die Abschaffung der Demokratie „angedacht“, in der „notwendige politische und kriegerische Schritte nicht durchführbar sind“… Als der Think-Tank „Project for the New American Century“ die „Notwendigkeit“ für ein „catastrophic and catalyzing event – like Pearl Harbour“ postulierte, hat es auch nur ein Jahr gedauert, bis aus dem Wunsch-„Denken“ Realität wurde. Es müßte doch mit dem Teufel zugehen, wenn das Jahr 2008 nicht auch wieder eine kleine „Krise“ bereithalten würde, die weitere „Schutzmaßnahmen“ erforderlich machen wird. Die Ermächtigungsgesetze sind längst vorhanden, so daß zumindest in den USA zum „Schutz der Freiheit“ sofort das Kriegsrecht eingeführt werden könnte.

Genauso bedenklich sind aber auch die ständigen verbalen Amokläufe des deutschen „Sicherheitsministers“ – wem nach eigenem Bekunden keine Alternativen zur Barbarei von Abu-Ghuraib und Guantánamo, d.h. zur Mißachtung des Kriegsvölkerrechts und zum Prinzip „schuldig bei Verdacht“ einfallen, dem wird wohl erst recht nichts anderes mehr einfallen, wenn hierzulande mal die „Freiheit“ vor irgendeiner „Bedrohung“ geschützt werden müßte!?

Auch die ständige Überbetonung des Wortes „Freiheit“ für Konzepte, die allem Anschein nach das genaue Gegenteil verheißen, sollte alarmieren – das deutet eher auf das OrwellscheZwiedenken“ = „Doublethink“ hin: Unfreiheit ist Freiheit, Krieg ist Frieden, Unterjochung ist Schutz, schwarz ist weiß, 4 ist gleich 5 etc. Der Eifer, mit dem hier die „Sicherheit“ verbessert (???) wird, erweckt den Eindruck, als ob man mit den USA „rechtlich“ unbedingt „gleichziehen“ will, bevor es „ernst“ wird…

Gerhart Rudolf Baum: „Wir werden bald unser Blaues Wunder erleben!“ – Wenn es nicht sowieso schon längst zu spät ist, dann werden die nächste Wahlen wahrscheinlich die allerletzte Möglichkeit sein, um diese Entwicklung noch zu korrigieren… Denn danach wird es bald keine unabhängigen Informationen und auch keine Befreiung von außen geben, weil es kein „außen“ mehr gibt! Dann wird es nur noch irgendwann die globale Entscheidungsschlacht des 3. Weltkrieges zwischen dem plutokratischen Block, dem immer wieder sinnlos provozierten Rußland, der künftigen Wirtschaftsweltmacht China und den jahrzehntelang gedemütigten 1,5 Milliarden Moslems geben…

Eine kritische und äußerst verläßliche Quelle (www.fschuster.de), dessen Inhalte jeden noch nicht Abgestumpften schockieren dürften! Lest unbedingt auch die rot markierten Links in diesem Beitrag. Schaut rein, und stellt euch schon mal eure Zukunft vor. Sie ist näher, als ein Jeder denken mag.

Sackstark – ältere Links zum Thema

CM: Kriminell Küssende – Kinderpornographie?

CM: Staatseingriff in unser Sexualleben

CM: Neuseeland: Zu großer Busen – Raus aus dem Casino!

CM: Gesundheitshysterie wächst wohlgenährt

CM: Neuseeland: Einwanderungsverbot für Taillenumfang von über 88 cm (w) 102 cm (m)

.

Karl Weiss

seine Website, sehr lesenswert

.

Presse-Stimmen

flegel-g.de

taz.de „Rückfall in den 50er Puritanismus

SZ „Wie die Regierung unsere Sexualität regeln will“

Verschärfung im Sexualstrafrecht – still und heimlich durchgeboxt

8 thoughts on “EU regelt unser Sexualleben völlig neu!

  1. Sollte die Regelung zur Strafbarkeit von sexuellen Handlung mit unter 18-jährigen druchkommen, ist das Dr.Sommer-Team wegen Anstiftung dran.

  2. Ein Grund mehr zu Nicht-Heiraten und auch keine Nachkommen mehr zu zeugen. (ich weiss, hatt nix miteinander zu tun).
    Wie war das mit der Überalterung der Gesellschaft?
    Wenn das kommt, muss man die Schulhäuser zu Knästen erklären.
    Es wird viele Beratungsstellen für missbrauchte Kinder u.ä. geben, die immer grössere und schockierende Zahlen veröffentlichen werden.
    Ist ja o.k, kennen wir: die Berater brauchen schliesslich auch einen Job.
    Darf ich einem Kind noch eine Puppe schenken? Es könnte sie ja ausziehen und oweia, böse.

    Man wird wie beim sexuellen Missbrauch darauf bauen, dass die Leute schon wissen, was damit gemeint ist.
    Bei der Präsentation der Zahlen bez. sexuellen Missbrauchs konnte man vor ein paar Monaten lesen, dass sexueller Missbrauch beim Blondinenwitz beginnt.
    Kann man eine Kategorie ernst nehmen, die alles vom Blondinenwitz bis kurz vor dem Geschlechtsverkehr umfasst.
    Angenommen, Vergewaltigung bedeutet Geschlechtsverkehr, aber wer weiss das schon.

  3. Pingback: Sackstark » Blog Archive » Fraternale Polyandrie

  4. Pingback: Sackstark » Blog Archive » Weitere Verbote in der Pipeline

  5. Pingback: Sackstark » Blog Archive » Das Rauchverbot ist die Testphase für den RFID-Chip

  6. Pingback: Sackstark » Blog Archive » Ersetzen Drogen das Papiergeld?

  7. Pingback: The WHO Church

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.