Corona Virus – Leute, raucht um euer Leben !

Wer rettet uns vor WHO-korrupten Wissenschaftlern?

English readers, please scroll down

WHO – Öffentliche Mitteilung

Nachdem die unten aufgeführten vier höchst aktuellen Studien aus China keinen Zweifel mehr offen lassen, daß Raucher signifikant weniger als Nichtraucher mit den Corona-Virus angesteckt werden, beschloß die NGO-Sekte der UNO, keine weiteren Studien und Untersuchungen in dieser Richtung, weder zu unternehmen, noch zu erwähnen, noch weiterzuführen.

Öffentlich eingestelltes Bild aus Facebook von Kay Farrell – 23 October 2015

 

WHO – Öffentliches Statement

Nachdem vier chinesische Studien zum Resultat gekommen sind, daß Raucher signifikant weniger einer Infektion des Corona-Virus ausgesetzt sind, werden sämtliche wissenschaftlichen Aufforderungen, dieses Phänomen weiter zu erforschen, nicht weiter erwähnt.

Offizielle medizinische Fachleute sind von der W.H.O. angewiesen, diese Daten schlicht zu ignorieren. Statt einfach die Anzahl infizierter Menschen unter Rauchern und Nichtrauchern zu zählen (was nicht sehr schwierig ist), wird uneingeschränkt mit der bisherigen Propaganda fortgefahren, als gäbe es diese Studien gar nicht.

Sollte Rauchen tatsächlich Viren-Infektionen verhindern, die WHO und andere medizinische Fachleute aber weiterhin diese Informationen absichtlich totschweigen, einzig weil sie den Ideologien ihrer Anti-Tabak Verbohrtheit widersprechen, dann ist dies ein höchst krimineller Akt gegen das Gebot, Menschenleben als oberstes Gut zu betrachten und schützen.

Weitere Forschungen zu unterbinden und die bisher gewonnenen Daten zu verstecken, ist kriminell, egal ob nun das Rauchen gegen das Virus tatsächlich wirkt oder nicht. In beiden Fällen werden Menschen mittels gezielter Informationsunterdrückung desinformiert, was sie zu falschen Entscheidungen führt.

Das Verhalten der WHO, der medizinischen Gesundheitsämter und andrer Influencer im Dienste einer krankhaften Ideologie demonstriert hiermit deutlich deren menschenverachtende Einstellung, indem sie die Anti-Tabak Ideologie über das Wohl der Menschen stellen, ja, diese gar einem vermeintlich höheren Ziel opfern. Es bestätigt aber auch, daß hier höchst gefährliche Sektierer am Werk sind, deren misanthropisches Spiel umgehend gestoppt werden muß.

Unser Rat: Meidet den Mainst(r)eam oder die manipulierenden Regierungs-Depechen in der Tagespresse und sucht euch das über Zensur vorenthaltene Wissen anderswo. Eine gute Hilfe ist auch die Umgehung der Ländersperre. Der Mainstream liegt eh schon darbend darnieder. Wäre dem nicht so, müßten sie sich nicht den politischen Spin-Doctors anbiedern, sondern könnten ihrer angestammten Aufgabe als „Vierte Gewalt“ noch immer nachkommen.

Neuste Studien aus China

STUDIE 1

In einer Studie von 140 bestätigten Patienten im Wuhan Distrikt, China, wo das Virus ausgebrochen sein soll, waren zwei Raucher und sieben Ex-Raucher registriert – Der Rest der 131 Patienten waren Nie-Raucher, was 94% der Patienten entspricht. https://onlinelibrary.wiley.com/doi/pdf/10.1111/all.14238

STUDIE 2

Eine zweite Studie mit 1099 CoVID19 Patienten aus 552 verschiedenen Spitälern in China bestätigt, dass 85% der vom Virus befallenen Nie-Raucher waren, während gerade mal 12% Raucher und 2% Ex-Raucher das Virus erwischten. https://www.nejm.org/doi/10.1056/NEJMoa2002032

STUDIE 3

In einer weiteren, kleinen, aber dennoch höchst aktuellen Studie von 41 bestätigten Patienten fand man 38 (93%) Nichtraucher und nur 3 Raucher-Patienten (7%). Keiner dieser drei Fälle war besorgniserregend. https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)30183-5/fulltext

STUDIE 4

Ausgangslage: 52 Schwer betroffene COVID-19 Patienten meldeten sich bereits im Januar 2020 im Wuhan Jin Yin-tan Spital an. Davon staben 32 Personen, 20 Patienten überlebten. Die Kohorte bestand aus genau 50 (96%) Nichtraucher und 2 Rauchern (4%). Beide gehörten zu den Überlebenden. https://www.thelancet.com/journals/lanres/article/PIIS2213-2600(20)30079-5/fulltext

Corona-Antigene aus Tabakpflanzen (Artikel aus apotheke adhoc 7. Mai 2020)

Berlin – Zuletzt geriet das Rauchen in die Schlagzeilen, da Nikotinkonsum als Schutz vor Covid-19 diskutiert wurde. Die Hypothesen aus französischen Studien-Preprints wurden bislang nicht valide belegt – Nikotinersatzpräparate sollten nicht zum Infektionsschutz genutzt werden. Nun gelangen Tabak und Nikotin erneut in die Schlagzeilen, diesmal aber ohne gesundheitsgefährdenden Konsum. Der Lucky-Strike Hersteller British American Tobacco versprach bereits Anfang April Impfstoff aus Tabakpflanzen. Nun scheint es der Konzerntochter Kentucky Bioprocessing gelungen zu sein, einen Teil der genetischen Sequenz des Virus zu klonen und Antigene in den Pflanzen zu vermehren.

STUDIE 5

Rauchen und Covid-19 – Eine französische Studie kommt zu demselben Schluß

Eine französische Studie untersuchte den Zusammenhang zwischen dem täglichen Rauchen und der Anfälligkeit für Sars-CoV-2-Infektionen. Zu den Teilnehmern zählten 343 stationär aufgenommene Patienten – Durchschnittsalter 65 Jahre, 206 Männer und 137 Frauen – etwa 4 Prozent davon waren tägliche Raucher. Zur zweiten Gruppe zählten 139 ambulante Patienten – Durchschnittsalter 44 Jahre, 62 Männer, 77 Frauen – etwa 5 Prozent rauchen täglich. Die Rate derer, die täglich rauchten, war bei den ambulanten und stationären Covid-19-Patienten signifikant niedriger (80,3 Prozent beziehungsweise 75,4 Prozent) als in der französischen Allgemeinbevölkerung.
Das Fazit der Wissenschaftler: „Unsere Querschnittsstudie sowohl bei ambulanten als auch bei stationären Covid-19-Patienten deutet stark darauf hin, daß tägliche Raucher im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung eine sehr viel geringere Wahrscheinlichkeit haben, eine symptomatische oder schwere Sars-CoV-2-Infektion zu entwickeln.“ Die Forscher gehen davon aus, daß der nAChR-Signalweg am entzündlichen Covid-19-Syndrom beteiligt ist. Nikotin könne bei der Kontrolle des Covid-19-Zytokin-Ansturms eine Rolle spielen und möglicherweise eine blockierende Wirkung von Sars-CoV-2 auf den AChR besitzen
Quellen-URL (abgerufen am 14.05.2020 – 14:22:
https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/pharmazie/atherosklerose-darmbakterien-im-visier/print.html
Copyright © 2007 – 2020, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst von EL PATO Ltd. – WeWork Sony Center / Kemperplatz 1
Building A / 10785 Berlin

 

HEILPFLANZE TABAK – UPDATE

By Smoker Florian Schwab – WELTWOCHE.CH 28.05.2020 / 88th year’s issues

HEILPFLANZE TABAK WW 2020-05-28

Politisch nicht korrekte Zungen wie wir vermuten, daß die, evidenterweise korrupten Bemühungen, ein Rauchverbot weltweit zu installieren, daran schuld ist, daß, im Gegensatz zu Rauchern, bis zu 95 Prozent Nichtraucher plötzlich davon befallen werden. Nie-Raucher gibt es 21 Prozent. Diese Zahl bestreitet niemand. Der Rest der nicht raucht, ist Ex-Raucher, also einer, der sich von staatlichen Spin-Doctors ins Bockhorn jagen läßt oder sich schlicht blauäugig-ängstlich vor der eigenen Obrigkeitsgläubigkeit in die Hosen macht.
Bedenkt man, daß in sämtlichen, rund 3.000 Studien fast ausschließlich Ex-Raucher beteiligt waren, die nach einem Jahr Abstinenz statistisch noch heute, laut WHO, als Nichtraucher erfaßt und betrachtet und als Studienmaterial mißbraucht  werden, ohne zu realisieren, daß ein solch pseudowissenschaftliches Vorgehen bei klarem Verstand jede Anti-Tabak-Studie über den Haufen werfen muß, wenn man ehrliche wissenschaftliche Arbeit betreiben würde.

Schaut man sich hingegen die Studie an, welche klar und eindeutig ohne Ideologie-Besessenheit offenlegt, daß 46 Prozent der (Tabak-)Wissenschaftler zugeben, schon einmal Studien gefälscht zu haben oder jemanden kennen, der dies getan hat, aber auf die letzte Frage, of sie auch schon mal … das Resultat der gesamten Kohorte Null war, muß jeder seriöse Wissenschaftler davon ausgehen, daß die Dunkelziffer der „Zurechtbieger“ angeblich wissenschaftlicher Studien enorm hoch sein muß; was die Studien-Fachleute in ihrem „Abstract“ (Zusammenfassung und meist überflüssige, politisch korrekte Phrasendrescherei-Konklusion) auch klar zum Ausdruck bringen

 

ENGLISH (original text)

WHO – Public Statement

After four Chinese studies showing that smokers become infected with coronavirus significantly less than non-smokers, all references to further research in this direction were no longer mentioned.

Official medical authorities completely ignore this data. Instead of simply counting the number of people infected among smokers and non-smokers (which is not very difficult to do), they continue to feed people with outright propaganda.

If smoking really helps to prevent infection, but the WHO and medical authorities hide this information on purpose, because it contradicts their anti-tobacco ideology, then this is a crime against people’s lives. Intentional wrecking.

Stopping such research or hiding such data is a crime, whether smoking helps or not. In both cases, the lack of information disinforms people and leads them to the wrong decisions.

This behaviour of the WHO and the medical authorities perfectly demonstrates that their anti-tobacco ideology is much more important for them than people’s lives.

Latest studies from China

  1. In one study of 140 confirmed patients in Wuhan District, there were two smokers and seven ex-smokers – the remaining 131 patients were never smokers, corresponding to 94% of patients …
    https://onlinelibrary.wiley.com/doi/pdf/10.1111/all.14238
  2. In the second study of 1099, covid-19 patients from 552 hospitals in China confirmed that 85% of patients were never smokers, while only 12% were smokers and 2% were ex-smokers.
    https://www.nejm.org/doi/10.1056/NEJMoa2002032
  3. In a third small study of 41 confirmed patients, 38 were found to be non-smokers (93%), while only 3 patients were smokers (7%). None of the 3 smoking cases were serious.
    https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)30183-5/fulltext
  4. Setting: 52 severe hit covid-19 patients enrolled in the Wuhan Jin Yin-tan hospital in January.
    32 of these patients died, leaving only 20 survivors. The group consisted of 50 non-smokers (96%) and 2 smokers (4%), who were both among the survivors.
    https://www.thelancet.com/journals/lanres/article/PIIS2213-2600(20)30079-5/fulltext

Meta-Studie (13 Studien) aus China…

… bestätigen übereinstimmend mit der CDC und der CDC China, daß Raucher vor Sars-CoV-2 weitaus besser geschützt sind als Nichtraucher.

English: Article by Carl V Phillips

and his Peer Review in Queios

The Study in Question

Smoke fags, save life – by Christopher Snowden 

 

Nicotine makes the brain faster and more precise:
http://www.dengulenegl.dk/English/Nicotine.html

1083 Wörter

2 thoughts on “Corona Virus – Leute, raucht um euer Leben !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Text sichern und CAPTCHA reloaden *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.