By The Rivers Of Babylon

.

Isch hab de Tripper vun de Marion

Gesponsert von der Pharma-Mafia

Ein echter Pharma-Schinken

Direkt aus der EU-Hexenküche von David Byrne und bald auch bei Thomas Taliban Zeltner. Eines der harmloseren von den 42 neuen Verpackungsverschönerungen, die demnächst überall herumliegen werden. Wenn da die Kinder bloß kein Trauma davontragen! Oder ist das etwa beabsichtigt, um den Umsatz von Psychopharmaka anzukurbeln?

Wie dem auch sei, ein Arzt weiß um die Manipulationen der Bilder. Mehr darüber zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Blog.

Carolus Magnus

Freidenker, Rebell und Nonkonformist schreibt provokativ, konzis, unkonventionell und unmißverständlich über/gegen das grassierende, genußfeindliche, puritanische Weltbild in unserer Gesellschaft. Stilmittel: Satire, Provokation, Humor, Karikatur und knallharte Facts. Ein MultiMediaMagazin für Jeden.

View all posts by Carolus Magnus →

6 thoughts on “By The Rivers Of Babylon

  1. und wo bleibt der Jugendschutz?
    Jugenschutz ist neben der Gesundheit das Hauptargument für Verbote.
    Man kann es ja drehen wie man will, Hauptsache man versucht ein Problem mit Verboten in den Griff zu bekommen.
    Das betrift echte, eingebildete und Pseudeoprobleme. Hauptsache Führungsqualitäten zeigen und etwas verbieten,

    Was sagt ihr zum Shortverbot in der Badi?

  2. Pingback: Pligg
  3. Pingback: www.colivia.de
  4. @kikri

    Shorts-Verbot in der Badi:

    Super, Badekleider müssen endlich verboten werden – das haben schon die 68er gefordert. Bloß, wie paßt das mit dem in die EU US-importierten Neo-Puritanismus zusammen?

    Eine allfällige Erektion beim Manne sieht man in Shorts weniger gut – in eng anliegender Badekleidung hingegen schon – Das ist der Grund und paßt dann auch wieder zum Neo-Puritanismus!

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .