Verbote: Von den Chinesen lernen heisst siegen lernen?

 

5’000 Yuan Busse für einen Kuss

 

Eine heftige Kontroverse zwischen Einheimischen und der Polizei in „Jinshi“ (Provinz Hunan, China) sorgt für eine Kontroverse. Ein Liebespaar erhielt für einen Kuss in der ?-ffentlichkeit eine Geldstrafe von umgerechnet 500 Euro

 

Nach Angaben der Polizei, habe das Liebespaar „Chen“ und „Yu“ die öffentliche Moral nicht respektiert. Aus diesem Grund sei die von Zivilbeamten verhängte Gelstrafe in Höhe von umgerechnet 500 Euro absolut gerechtfertigt.

 

Das Pärchen wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag am nahe gelegenen Fluss dabei „erwischt“, wie diese sich einen Kuss gaben. Zivilbeamte verhafteten das junge Pärchen und brachten es zum Verhör in die nächste Polizeistation.

 

Um einem Verfall der Sitten vorzubeugen und die öffentliche Moral zu schützen, müsse, so die Polizei, das Liebespärchen angemessen bestraft werden.

 

Nach Ansicht vieler Einheimischer, ist es jedoch nicht die Aufgabe der Polizei, sich derartig um den vermeintlichen Verfall der Sitten und der öffentlichen Moral zu kümmern. Das Liebespärchen „Chen“ und „Yu“ hoffen nun auf entsprechende Unterstützung wirklich zuständiger Behörden.

Quelle

 

China hat noch kein Raucherdiskriminierungsgesetz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.