Blockwartmentalität & Denunziantentum

(reload 31.07.2007)

Wann wird in Deutschland wieder der Blockwart eingeführt?

raucherfanatiker1.png

raucherfanatiker2.png

raucherfanatiker3.png

raucherfanatiker4.png

.

Mehr zum Thema

Deutschland, der Denunziantenstadl

Wie Antiraucher entstehen

Dr. med. Joachim Kamp aus D-Emsdetten

Ein Protest-Song der «Wohnraumhelden» gegen das Rauchverbot und die Regierung

Wir sind Raucher

mit Christof Stein-Schneider, Mitglied von «Fury in the Slaughterhouse»

.
Blockwartmentalität: Gleiche Gesinnung, anderes Objekt

__________________________________________

«Knöllchen-Horst» hats übertrieben»
Osterode. Der Landkreis Osterode hat das Treiben eines deutschen Frührentners aus dem Harz gestoppt, der innerhalb von vier Jahren rund 12 000 Falschparker angezeigt hat. Die Anzeigen des als «Knöllchen-Horst» bekannt gewordenen Rentners würden vorerst nicht mehr bearbeitet, sagte der zuständige Kreisrat. Die 10- bis 15täglich gefaxten Anzeigen würden nur noch abgeheftet, sagte Gero Geisslreiter.
Der Frührentner hat im Harz-Städtchen Osterode viel Unmut ausgelöst, weil er Tag für Tag mit Block und Kamera auf der Suche nach Falschparkern war. Der Kreis sei nicht gesetzlich verpflichtet, Ordnungswidrigkeitsverfahren einzuleiten, sagt Geisslreiter. «Knöllchen-Horst» war im Sommer über den Harz hinaus bekannt geworden, weil er eine Anzeige wegen eines Rettungshubschraubers geschrieben hatte. (Quelle: BaslerZeitung v. 07.11.2008 – DPA-Meldung)
.

9 thoughts on “Blockwartmentalität & Denunziantentum

  1. Oho, ein zwanghafter, analfixierter, gelangweilter Spassverderber und Idiot der auf seiner HP für die zukünftige Generation verewigt, dass er den Tabak- Holocaust leugnet.

    Applaus!

  2. @ tb

    Werde dich für die Wahl zum goldenen Hohlblock vorschlagen.
    Wie kann man nur diese Nazimethoden auch noch unterstützen?

    Oder bist du bereits einer der neuen Blockwarte?

  3. Wird dieses Theater um die paar übrig gebliebenen Raucher irgendwann mal ein Ende nehmen? Geradezu grotesk, wenn eine Gesellschaft keine anderen Ziele hat, als gegen Raucher zu mobilisieren!

    Ich finde dieses Theater absolut unwürdig, freiheitsfeindlich und in jeder Hinsicht einer angeblich liberalen Gesellschaft unwürdig. Es ist erbärmlich, dass sich das Volk von den Idioten in den „Gesundheitsämtern“ und opportunistischen Politikern aller Couleur für derlei primitive Hetzaktionen und Gleichschaltungskampagnen einspannen lässt.

    Und schon riechen die Urheber dieser Kampagnen neue Betätigungsfelder: den Alkohol, die Süßigkeiten, am besten alles 10fach besteuern, noch mehr Beamte generieren denen offensichtlich langweilig ist und die Welt ist gerettet! Optimalerweise könnte man Neugeborene auch gleich in den Sarg legen, um sie nachhaltig vor allen Umwelteinflüssen zu schützen!

  4. Das Problem ist: Solche Borderliner gibt es stets. Gewöhnlich fängt sie aber das Netz der Sozialkontrolle recht gut auf: Ein nachsichtiges An-die-Stirn-tippen blockiert die Anfälle meist.

    Aber wenn man einem Phobiker sagt: „Hallo, du bist nicht paranoid, es gibt wirklich kleine grüne Männchen, die dich mit gefährlichen Gasen vergiften! Sie sind Bestandteil einer großen Verschwörung zur Versklavung der gesamten Menschheit!“, dann funktioniert das nicht mehr, es kommt zu einem Ausbruch von Massenhysterie.

    Früher hat man deshalb Hexen verbrannt, heute benutzt man es zur Rekrutierung von ’nützlichen Idioten‘.

  5. Ja, der Blockwart. Ein Berufsstand, der niemals internationale Wetbewerbe austrägt, weil sich alle damit abgefunden haben, dass die Deutschen unschlagbar sind. Wahl des Beobachtungspostens, Tarnung desselben, die Standleitung zum nächsten Polizeiposten, da macht uns Krauts weltweit niemand etwas vor.

    Diese Geister nun werden losgelassen, wenn in D das Rauchverbot an öffentlichen Plätzen beschlossen wird. Da wird man in der Lage sein, mit einer einzigen Zigarette das öffentliche Leben für Stunden zum Erliegen zu bringen. Wozu ich ausdrücklich schon im Voraus geraten haben will. Warum soll man eine übergeschnappte Welt vor dem Kollaps bewahren? Auch die Arbeit von Bankräubern wird dadurch erheblich erleichtert. Fünf Zigaretten an verschiedenen Orten der Stadt und schon sind die Polizeikräfte für Stunden gebunden.

    Schlechte Zeiten für pro-rauchfrei: jetzt spüren sie zum ersten Mal Gegenwind von der Dehoga und das wird dem tumben Jakobinertum entschieden zu kompliziert. Man will draufhauen dürfen und sonst nichts. Diese Leute wissen nicht, was sie vor zwei Jahren getan haben und in zwei Jahren wissen sie nichts mehr von pro-rauchfrei. Wenn man so lange im politischen Geschäft ist wie ich, kennt man diese Leute.

    Den Besonneneren unter ihnen wird es auch nicht gefallen, sich jetzt in der Rolle des Blockwarts wieder zu finden. Aber so ist nun mal das politische Geschäft: jede Bewegung endet an dem Ort, den sie verdient hat.

    Das Schicksal ist keineswegs ungerecht.

    Gruß Meinrad

  6. Ein Hallo in die Runde zu später Stunde 😉

    Denunziantentum, gleichgültig zu welchem Zweck, ist die erbärmlichste und niederträchtigste Ausdrucksform völlig frustrierter Individuen, denen jedes Gefühl von Ehre abhanden gekommen ist, und die in diesem Falle wohl mit ihrer langweiligen rauchfreien Zeit nichts Besseres anzufangen wissen. Wie können solche Elemente (auch jene, die zur Denunziation aufrufen) sich noch erhobenen Hauptes im Spiegel ansehenä? Eigentlich müßten ja angesichts solcher unwürdigen Entgleisungen sämtliche Alarmglocken in der Gesamtbevölkerung anschlagen, insofern sie sich noch nicht einer totalen Obrigkeitshörigkeit unterworfen haben.

    Jedoch weise ich auch jene Pauschalierungen zurück, etwa in der Form vorgetragen, daß Deutsche hierin unschlagbar seien, usw. Liebe Leute, vielleicht ist meine Mentalität, angesichts der franz. Abstammung meines Vaters, sicher nicht ‚typisch deutsch‘, auch habe ich vier Jahre in Frankreich, und zwei Jahre in Indien gelebt, somit den Duft der weiten Welt geschmeckt – Aber – Deutsche nun generell der Denunziation zu bezichtigen, ist 1. nicht richtig und gerecht und 2. bringt uns in der Sache sicher nicht weiter. Hierbei wird wohl allzu gern vergessen, daß die USA mit dem Verbotswahn begannen, daß andere europäische Länder, siehe Italien, Irland, England usw. weitaus früher die Prohibition in ihren Ländern eingeführt haben – ergo noch amerikahöriger sind, als wir. England ist in seinen Überwachungsmaßnahmen viel weiter, siehe Fingerabdrücke 5-jähriger (ist Euch doch alles bekannt). WAS HABEN DIESE LäNDER DENN EFFEKTIV DAGEGEN UNTERNOMMENää? ERRATEN – NICHTS!!!! Außerdem befinden sich ja nicht nur die Deutschen in der EU, jene unselige Union, die lediglich ein verlängerter Arm von Amerika ist. Meine Achtung geht vor allem an die Schweiz, die bislang dieser unseligen Vereinigung widerstanden haben. Frankreich und Spanien sind in ihrer Gesetzesausführung nicht ganz so treu, wie die nordischen Länder und Deutschland, aber auch sie haben es nicht geschafft, diese unselige EU zu verlassen. Also, ich meine doch, daß unsere Obrigkeitshörigkeit ein gesamteuropäisches Problem darstellt, und es nun wenig Sinn macht, eine spezifische Nation zu be- oder verurteilen. Diese sog. Anti’s sind in JEDEM Land übel drauf, ich kenne da z. Bsp. eine Griechin (Anti-Raucherin) – die uns am liebsten in Raucher-Ghettos oder Gefängnisse abwandern sähe. Das dumme Volk läßt sich nun mal international aufhetzen, welches ein menschliches, bzw. ein gesellschaftliches Problem darstellt.

    Grüßles zur Nacht, von

    Muna

  7. Pingback: Sackstark » Blog Archive » Pro Rauchfrei diffamiert Politiker der Volksverhetzung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.