Plakat zum Welt-Nichtrauchertag

.

Ich würde gerne wissen, welche Assoziationen oder spontanen Gedanken dieses Plakat zum Welt-Nichtrauchertag bei Euch auslöst. Zahlreichen Kommentaren sehe ich gerne entgegen.

.

Jede Meinung ist willkommen!

Ein Arzt auf Abwegen

.

click to enlarge

Quelle: Pro Hirnfrei e.V.

vermutlicher Verfasser

Dr. med. Joachim Kamp aus D-Emsdetten

Seine menschenverachtenden Texte im Vorfeld des Plakatdruckes aus dem fanatischen und militanten Anti-Raucher-Forum von Pro Hirnfrei

Dr. J. Kamp, D-Emsdetten

Dr. J. Kamp, D-Emsdetten

Dr. J. Kamp, D-Emsdetten

Dr. J. Kamp, D-Emsdetten

Dr. J. Kamp, D-Emsdetten

Reaktionen

Eid des Hippókrates

~~~

update 2008-06-01

Kaum ist der Weltnichtrauchertag vorbei, streiten sich die Geier um das Copyright eines von J. Kamp benutzten dämlichen Spruches – kaum zu glauben!

30 thoughts on “Plakat zum Welt-Nichtrauchertag

  1. Da werden doch 3 sinvolle Sachen abgebildet:
    – Kanufahren auf der Wiese
    – Rauchverbot auf der Strasse
    – mit Schüfeli (wo ist das Bäseli?) auf der Wiese

  2. Dr. Kamp http://www.dr-kamp.com/3.html ist identisch mit der Person auf dem Plakat, jedenfalls tragen beide das selbe Hemd vor dem selben Hintergrund.
    Wie wäre es mit einem Kurs in Rechtschreiben für Dr. Kamp? Ich habe auf Anhieb vier Fehler auf dem Plakat gefunden.

  3. Pingback: Pligg

  4. Pingback: hartmut-lehmann.com / medienlese

  5. @Carolus
    Sorry, ich wollte damit nicht soviel Rauch aufwirbeln. Der Text ist tatsächlich von Kamp..er berichtete auf pro-Xyz von seinem Auftritt heute in Emsdetten.
    Ich habe lediglich das Bild und das modifizierte Wappen von Emsdetten zugefügt . Es war von mir eigentlich eher zum Abschluss von Kamps dämlicher Sprüchekampgne gedacht.
    Jochen

  6. Pingback: Eine News von pigg.ch

  7. Lieber Jochen

    Besten Dank für deine Anmerkung! Den Staub hast nicht du aufgewirbelt, sondern Joachim Kamp aus D-Emsdetten, und evtl. ich durch das Veröffentlichen. Ich habe übrigens das Plakat schon vor dir gefunden, also bist du gänzlich „unschuldig“ *gg*

    Dieser Arzt ist als Humanist untragbar und sollte schnellstmöglich aus der Ärztegemeinschaft ausgeschlossen werden. Falls nicht, erwarte ich von denen eine öffentliche Stellungnahme!

  8. Pingback: www.colivia.de

  9. Welch Assoziationen kommt euch beim Wort „Kollaborationszentrum der WHO“ in den Sinn.
    Schliesslich lese ich im Fremdwörterduden
    Kollaboration die;-.-en:aktive Unterstützung einer feindlichen Besatzungsmacht gegen die eigenen Landsleute.

  10. Hallo kikri

    Genau so ist es – Ich hielt diesen Namen erst während einigen Monaten für einen Satire-Scherz, bis ich dann erkennen mußte, daß die offen und ohne ihre Intentionen zu verbergen sich tatsächlich so benennen.

    Es ist kaum zu glauben, mit welcher Frechheit diese religiösen Fanatiker der WHO als Steigbügelhalter puritanisch infizierter US-Interessen agieren und daß fast sämtliche Staaten der Welt dies auch noch mit für jedermann erkennbarer Stupidität erlauben und sogar ein auf ausschließlicher Mutmaßung, wenn nicht religiösem Glauben, wie dem Rattenfänger vom Hameln folgen.

    Da kann ich nur noch Massenhysterie oder Korruption (letzteres ist wahrscheinlicher) vermuten.

  11. Ich kann das nur so verstehen: die WHO ist eine feindliche Besatzungsmacht. Das Kollaborationszentrum unterstützt die WHO im Kampf gegen die ganze Bevölkerung.
    Wenigstens sind sie da ehrlich

  12. die WHO ist der grosste kriminelle Organisation auf die Erde, sie ist der zweite Aussenministerium des Amerikanische Regierung die von Fanatiker /Psykopathen wie Rockefeller gesteuert wird

    “ROCKEFELLER SYNDICATE”

    Many American conservatives believe as a matter of faith that the Rockefellers and the Council on Foreign Relations exercise absolute control over the government and the people of United States . This thesis can be accepted as a working formula if one remains conscious of the larger issues . Two writers for whom the present writer has great respect, Dr. Emanuel Josephson and Morris Bealle, insisted on focusing on the Rockefellers and excluding all other aspects of the World Order. This severely limited the effect of their otherwise ground breaking work on the Medical Monopoly.

    This writer advanced a contrary view in „The World Order,“ fixing upon the Rothschild monetary power, which reached a point of world control by 1885, and its London policy group, the Royal Institute of International Affairs, a the policy makers for what has essentially been since 1900, re-established colonial government in the United States The colonial, or occupation, government, functions primarily through the Council on Foreign Relations, but only as the subsidiary of RIIA and through the Rockefeller Foundation which controls government functions, the educational establishments, the media, the religions and the state legislatures.

    It is true that the American colonials have „free elections“, in which they have the absolute right to vote for one of two opposing candidates, both of whom have been handpicked and financed by the Rockefeller syndicate .
    This touching evidence of „democracy“ serves to convince most Americana that we are indeed a free people .
    We even have a cracked Liberty Bell in Philadelphia to prove it . American youth have been free since 1900 to be marched off to die in Hegelian wars in which both combatants received their instructions from the World Order.
    We are free to invest in a stock market which the daily quantity, price and value of the monetary unit is manipulated and controlled by a Federal Reserve System which is answerable only to the Bank of England . It has maintained its vaunted „independence“ from our government´s control, but this is the only independence it has ever had .

    The realization that we do indeed live under the dictate of the „;Rockefeller Syndicate“ can well be the starting point of the long road back of a genuine struggle for American independence . In exposing „the Rockefellers“ as agents of a foreign power, which is not merely a foreign power, but a genuine world government, we must realize that this is not merely a group dedicated to making money, but a group which committed to maintaining the power of a colonial form of government over the American people . Thus the ancient calumny of John D. Rockefeller as a man obsessed by greed (a category in which he has plenty of company) obscures the act that from the day the Rothschilds began to finance his march towards a total oil monopoly in the United States from their coffers at the National City Bank of Cleveland, Rockefeller was never an independent power, nor does any department of the Rockefeller Syndicate operate as an independent power . We know that the Cosa Nostra, or Mafia, with which the Syndicate is closely allied has somewhat autonomous power in the regions which have been assigned to that particular „;family“ by the national directors, but this always implies that that family remains under total control and answerable for everything which occurs in its territory .

    Similarly, the Rockefeller Syndicate operates under clearly defined spheres of influence. The „charitable“ organizations, the business companies, and the policy groups always meld into a working operation, nor can any department of the Syndicate strike out on its own or formulate an independent policy, no matter what may be its justification.

    Tratto da:
    http://www.think-aboutit.com/conspiracy.htm
    http://www.biblebelievers.org.au/emullins.htm
    http://www.megaessays.com/essay_search/absolute_control.html
    http://whale.to/b/mullins7.html
    http://www.mega.nu:8080/ampp/rockroth.html
    http://www.mednat.org/big_farma_sind-Rock.htm

  13. FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!
    FÄLSCHER!LÜGNER!

  14. äusserst eloquent, blackysmart

    Dazu Raucher Wilhelm Busch:

    Der Pater kam mit eiligen Schritten;
    Er thät den Teufel nicht lange bitten;
    Er spricht zu ihm ein kräftiges Wort:
    Raus raus und hebe dich fort,
    Du Lügengeist,
    Der frech und dreist
    Sich hier in diesen Leib gewagt!
    „I mag net!“ hat der Teufel gesagt.
    Hierauf–

  15. Diese faule Socke kann gerade mal 2 Wörter fehlerlos zusammen stottern – und wiederholt sie 96 mal um das Gefühl zu haben, er hätte was Eigenständiges geschrieben. Alles was darüber hinausgeht, ermüdet des Copy & Paste Fetischisten Gehirn zu stark. – Naja, Pro Hirnfrei eben. Von wo nichts ist kommt auch nichts.

    Als Vorzeigemodell des Fanatismus und Tugendterrors hat der Mohr hingegen seine Schuldigkeit vorzüglich dargetan. Der Mohr darf gehen.

  16. Ah, DER Doktor…

    Falls man die Zeit zusammenrechnet, die gebraucht wird um die Rauche rbeleidigenden Kommentare zu schreiben, ständig die Fragen an Abgeordneten zu stellen und die Anti-mir, sorry Antiraucher-Kampanien durchzuführen…, fragt man sich, ob man als Arzt noch genügend Zeit hat um zu heilen? 🙂
    nach so vielen Negationen…
    Ich meine, der Doc meint, der Einstein war DUMM, stinkend, verblödet, von der „Tabakmafia“… Bla, bla, bla…
    Daher passt das oben geschrieben sehr gut zu ihm. 🙂

  17. blackysmart

    Erzähl uns doch ein bißchen von deinem Psychiater. Ist es der vermaledeite Ödipuskomplex oder die Kapnophopie alleine? – Am Hauptschulabschluß kann es doch nicht einzig liegen…

  18. So isses:
    „Denn nur wer für Selbstmord auf Raten durch Tabakrauch kämpft, kann hirnfrei sein. Logisch.“
    Also: „pro Hirnfrei“ in google.de eintippen und …Ergebnis ansehen 🙂

    Bitte nicht böse sein! Da verstehen ALLE darunter was anderes als „Militante Raucher“ 😉

  19. @Boss:

    Ich leide als Raucher an der hier von Ihnen demonstrierten Dummheit. Könnten Sie MEHR als zwei/drei Wörter schreiben?Ach ja, auch wenn Sie die zwei Wörter neunzig Mal schreiben, fehlt es mir wohl an Intelligenz zu verstehen, was genau Sie meinen 😉

  20. Pingback: Sackstark » Blog Archive » Blockwartmentalität & Denunziantentum

  21. Fast alle Raucher sind RauchenMÜSSER. Sie denken nicht nur bezüglich Rauchen sondern grundsätzlich UNBEWUSST viel zuviel ICH-KANN-NICHT-ICH-MUSS. Als Ich-kann-Schule-Lehrer unterscheide ich den RauchenMÜSSER vom RauchenKÖNNER. Um aufhören zu können, übt man sinnvollerweise erst einmal, in dem ein KÖNNER zu werden, was man aufhören will. KÖNNER wird man durch DENKEN: ICH KANN. Wie das geht, lernt man einfach mit der AUTOSUGGESTION in der hohen Qualität E.Coués. Zu diesem kamen jährlich mehrere zehntausend Hilfesuchende aus aller Welt, um AUTOSUGGESTION zu erleben und zu lernen. Guten Erfolg also!
    Franz Josef Neffe

  22. Wen sprechen Sie an?

    Ich erlernte u.a. Therapieformen 1968 auch Selbsthypnose nach Leslie M. LeCron. In seinem Buch für Laien, Nürnberg, 2. (Februar) und 3. Auflage Mai 1965, schreibt er als Vorwort ein Zitat von Aldous Huxley:

    Es ist die Macht jedes einzelnen,
    der lesen kann, gegeben,
    einen bedeutenden Menschen
    aus sich zu machen,
    sich viele neue Lebensbereiche zu erschließen
    und seinem Leben Fülle,
    Sinn und Inhalt zu verleihen.

    Finden Sie es nicht auch interessant, daß er gerade Aldous Huxley, Autor der „Schönen Neuen Welt“ zitiert, als wäre er ein Hellseher gewesen für unsere heutige Zeit. Selbsthypnose sollte nicht als Machtmittel zur Durchsetzung politischer Ziele, wie es Ihr Kommentar zwischen den Zeilen impliziert, mißbraucht werden, sondern es soll jeder frei sein, selbst zu entscheiden; ob nun mit Hypnose, Akupunktur oder einfach so, nicht aber um sich dem politisch korrekten Druck zu beugen um das Rauchen aufzugeben. Er soll frei entscheiden, ob er Lust am Leben verspüren will, auch wenn es Bußgeld kostet. Hier rufe ich zu zivilem Ungehorsam auf. Was heute mit Rauchern geschieht, ist eine Frechheit sondergleichen, gleicht der Judenverfolgung im Dritten Reich und kann auch gut mit fanatischem Islamismus verglichen werden.

    Daß „fast alles Raucher MÜSSER sind“, ist eine völlig absurde Annahme. Wäre dem so, dann dürften keine Nikotinpflaster verkauft werden, denn sie würden süchtig machen. Süchtig hingegen machen Antidepressiva wie Zyban; und Champix ist ein Verbrechen an der Menschheit, das sogar nachweisbar tödlich ist und dennoch nicht vom Markt genommen wird. (Gewalttaten gegenüber anderen und sich selbst). Hauptsache, es wird kein Tabak geraucht! In den niederländischen Coffee-Shops dürfen nur noch PURTÜTEN von Haschisch geraucht werden, weil der Tabak in Innenräumen verboten ist, nicht aber der Cannabis Wer hier wessen Wahn huldigt, ist eindeutig und klar. Cui bono?

    Wer rauchen will soll rauchen, wer nicht, der lasse es. Er soll es aber nur lassen, wenn er nicht unter dem Druck der Antiraucher- und Pharmawerbung, des Rauchverbots oder des drohenden Job-Verlustes (Schutzverordnung vor harmlosem Passivtabakrauch) innerlich dazu vergewaltigt wird und nur wenn er dies auch wirklich will.

    Mehr dazu hier

    Ich rauche gerne und möchte deshalb nicht einzig des Rauchen wegen wie ein Aussätziger behandelt werden. Mir scheint, daß da fanatische Antiraucher eher die NICHT-KÖNNER sind als Raucher.

    Hier noch eine Aussage von Prof. Dr. Rüdiger Dahlke aus seinem Buch: Psychologie des Blauen Dunstes:

    Laut Dahlke hat ein Antiraucher, im Prinzip das gleiche Problem wie ein Suchtpatient. Er leide unter einem gewissen emotionalen Überdruck, oft gepaart mit einem starken Mangel an Selbstwertgefühl. Insgeheim beneide der Antiraucher den Süchtigen um die Möglichkeit, exzessiv zu »genießen« bzw. zu »sündigen«. Dies könne jedoch weder reflektiert noch eingestanden werden, denn das vermeintlich »Falsche« wolle er nicht begehren. Das erinnere stark an das Verhalten katholischer Priester im Umgang mit dem Thema Sex und Promiskuität. Die Folge sei ein gewisser missionarischer Eifer mit stark zwanghaften Zügen und teils verkappter, teils offen zur Schau getragener Feindseligkeit. Zitat Dahlke: »Weil der Raucher nach Meinung des Antirauchers „stinkt“, muß der Antiraucher zwanghaft „stänkern“«.

    Der Süchtige, so Dahlke, habe zumindest die Möglichkeit zu erkennen »Ich bin abhängig von dieser oder jener Substanz« und könne sich in Folge dessen die Frage stellen »Will ich professionelle Hilfe in Anspruch nehmen oder will ich das nicht«? – Für den Antiraucher sei das nahezu unmöglich, denn er suche die Schuld für sein Unwohlsein grundsätzlich bei Anderen, da er die eigenen Bedürfnisse abgespalten habe. Die Unfähigkeit die eigene psychische Erkrankung zu erkennen sei seinem Krankheitsbild immanent. Vertrackt.

  23. FaceBook – Sebastian Frankenbeger. Nach DIESEM POSTING hat JOACHIM KAMP (der Pharmaagentur Frische Luft für NRW) seinen Beitrag und den Ganze Thread gestrichen. Wie von der Tarantel gestochen ist es geflüchtet. (ich habe das ganze thread gespeichert: er hetzte gegen die „Tabakindustrie“, er, der pharmalobbyist! 🙂 LOL SO WERDEN wir DIE VERBRECHER LOS und NICHT ANDERS! (ich denke er hat sogar nun sein profilbild verschwiden lassen. bitte checkt das, vielleicht hat er auch nur mich blcokiert).

    Österreichische Raucherbewegung ?4300 Artikel und Berichte über Gewaltakten durch Psychopharmaka Inkl. Antiraucherpillen CHAMPIX (vareniclin) und ZYBAN bzw WELLBUTRIN (Bupropion) http://www.ssristories.com?/index.php .

  24. Der Link der stets aktualisierten SSRI-Stories ist seit Jahren auf unserer Blogroll-Linksammlung zu finden.

    Im Versuch, seinen Ruf noch irgendwie zu retten, um den Beruf weiter ausüben zu können, hat Joachim Kamp sich nach obigem Artikel sehr schnell als Pharma-Lobbyist im Netz zurückgezogen – dank Sackstark!

    Geld ist stärker als eine unehrliche Überzeugung, wenn man seine Studiengebühren amortisieren will. Es war wohl nur ein Versuch, seine Praxis bekannt zu machen und setzte dabei sowohl auf die das falsche Pferd, als auch auf die falsche Wortwahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.