These und Antithese eines Querdenkers?

.

Kommentar eines Neudenk-Staat-Indoktrinierten

..

»Wenn der Ochse den Kornwagen in die Scheune gezogen hat, so muss er mit dem Heu vorlieb nehmen« (Friedrich Schiller)

..

Ausnahmsweise nehme ich einen Kommentar zum Anlaß eines Artikels, nachdem ich den hinterlassenen Link gelesen habe.

.
Querdenker zu „Der moderne Anti – Teil 1

Jetzt kriegt euch mal wieder ein, Leute. Das Rauchen ist nicht verboten, und es wird auch nicht verboten. Die so genannten “Rauchverbote” richten sich auch nicht gegen Raucher oder sonst irgendeine Personengruppe.

Thesen und Antithesen zu den sog. Rauchverboten: http://www.raucherportal.de/divers/tat.htm
.

Die Rauchverbote richten sich einzig und allein gegen Raucher und den Tabak. Das ist weder „These noch Antithese“, sondern Fakt! Da bleibt auch nichts zu deuteln, geschweige denn Platz für „Thesen und Antithesen“, die gar keine sind. Das ist nichts als hirngequirlter Scheibenkleister und bauchpinselnde Selbstbefriedigung oder sträfliche Naivität. Der Nick „Querdenker“ ist wohl blanker Zynismus und die Hinterlegung seines Links dient wohl einzig und allein dem SEO.

Es wird auch nicht verboten. – Welch ein Naivling! Im Moment noch nicht, und das hat Methode, doch seid versichert, es läuft darauf hinaus! Das ist erst die 1. Phase der WHO-Attacke! Die zweite und dritte sind bereits in der Pipeline – man schaue bitte nach Großbritannien. Wenn es ja nur bei der Raucherhatz bleiben würde – tut es aber nicht. Mit all den manipulierten Aussagen, getürkten Umfragen, massenmedial gestreuten Verdummungsartikeln und Studien die nur das Gegenteil dessen beweisen, was propagandiert wird, nämlich daß es für Nichtraucher keine Gefahr darstellt, etwas Tabakluft in homöopathischen Dosen zu riechen. Wozu dann dieses Interesse an der weltweiten Verbreitung einer Hysterie und Kapnophopie? Wozu der übertriebene Aufwand, wozu die hochverdächtige übermäßige Fokussierung auf den Raucher und die hohen involvierten Steuer- und Drittgelder aus dem Dunst der Pharmaindustrie, den hochrentablen Gesundheitskonglomeraten dieser Welt? All diese Fragen lassen einen kritischen und gesunden Menschenverstand aufhorchen. Unvoreingenommene lassen erstmal die Bedenken zu, denken nach und handeln erst, wenn eindeutige Beweise vorliegen. Dies scheint aber nicht der Fall zu sein, also muß es einen andern Grund geben.

Kollaboration bedeutet Zusammenarbeit mit dem Feind zu Zeiten eines Krieges oder der Besatzung. In diesem Sinne „kollaborierende“ Personen werden als Kollaborateure bezeichnet. Wozu braucht die WHO weltumspannend offizell sogenannte „Kollaborationszentren zur Tabakkontrolle“? Wird etwa die Qualität des Tabaks kontrolliert? Wozu sind die Kollaborateure dieser höchst-offiziellen Einrichtungen für staatlich subventionierte Agitatoren, Umfragenbastler und hochprofessionelle Werbeprofis, angegliedert an das DKFZ in Heidelberg für den gesammten deutschsprachigen Raum gut? Für jeden der meint, Passivrauch schade seiner Gesundheit, darf diese Meinung eben diesem Kollaborationszentrum verdanken. Mit Unmengen von Geldern wurde er im wahrsten Sinne des Wortes gehirngewaschen. Er wurde manipuliert. Wer sich das eingestehen kann, der zeigt wahre Größe.

Weshalb kommen jährlich weltweit mit Milliardengeldern immer mehr Meinungspeitscher hinzu – gesponsert von der Pharmazeutikindustrie und dessen Sprachrohr WHO sowie indirekt auch von der US-Justiz, die die Tabakindustrie per Gerichtsbeschluß zum Lügen verurteilt, ja höchstrichterlich verdammt hat. Erstmals in der Geschichte der US-Jurisdiktion gibt es eine gerichtliche Auflage zum Lügen! Das läßt gleich nochmals aufhorchen. Die Tabakindustrie darf sich nur äußern, wenn es WHO- oder regierungskonform ist, egal ob das Gegenteil korrekt, wissenschaftlich erwiesen oder gar Allgemeinwissen ist. Alles andere ist ihnen bei Bussen in Milliardenhöhe verboten, auch wenn es dem neusten wissenschaftlichen Stand entspricht. Wohl deshalb wird derart einseitig berichtet. Die Balance in der Berichterstattung wurde 1998 mit diesem richterlichen Maulkorb zerstört. Nicht berichten ist auch Zensur!

Was soll ein demokratischer Bürger davon halten? Er kann es verdrängen, oder sich seine Gedanken machen.

Blowing Smoke

Warum haben Länder diese WHO-Convention unterschrieben? Wo liegt der Vorteil eines Landes, sich solcher Unfreiheit und tiefgreifender sozialer Umwälzungen freiwillig zu unterwerfen? Warum müssen die Länder folgende Klausel in Art. 8 der WHO-Convention unterschreiben?

.
«Die Vertragsparteien erkennen an, daß wissenschaftliche Untersuchungen eindeutig bewiesen haben, daß Passivrauchen Tod, Krankheit und Invalidität verursacht.»
.

Abgesehen davon, daß diese von mehr als 180 Ländern unterzeichnete Aussage eine wissenschaftlich bewiesene Lüge ist (Untersuchungen haben bisher zu dieser Aussage absolut nichts bewiesen, deshalb muß man sie ja anerkennen!), ein Fakt den jeder einfach überprüfen kann. Dieser Artikel 8 sagt auch aus, daß zukünftige, wissenschaftliche Erkenntnisse in diesem Vertrag nicht weiter berücksichtigt werden dürfen, was entweder den Stillstand und Untergang der Wissenschaft bedeutet, ihrem Ruf jedoch sicherlich bereits hohen Schaden zugefügt hat. Solche Bekenntnisse zeugen aber auch davon, daß es hier eher um eine Art religiöses Treiben verbiesterter Asketen und Horden joggender Masochisten geht und nicht um den Passivrauch, der irrigerweise nur im Tabak existieren und tödlich sein soll. Wäre das der Fall, würde jeder Raucher nach seiner ersten Zigarette tot umfallen! Religion und Fanatismus lösen die Wissenschaft ab, wie es in Zeiten der Hexenverbrennungen und der Inquisition der Fall war. Es geht um pure Genußfeindlichkeit! Mit Volldampf zurück ins Mittelalter? – Es scheint so! – Die USA machen es uns peinlich vor, UK hat es bereits adaptiert und der Fluch der Orwellschen Neudenk-Indoktrination nimmt nun auch im restlichen Europa seinen Lauf. Gordon Brown hat erst vorgestern G. W. Bush auf seiner Abschiedsreise durch Europa für den Kampf gegen den Terrorismus und den Einsatz im Irak gedankt – eine Lobhudelei des Irrealen, der einen zum Kotzen bringen kann. Wenn schon Politiker durchdrehen und nicht mehr alle Tassen im Schrank haben, wer soll dann unser Garant sein und die Geschicke der Länder führen.

Der Pferdefuß

Hier noch ein hörenswertes Podcast der «Weltwoche» mit Prof. Dr. Beda M. Stadler

Der moderne Anti – Teil 2 liefert bereits genügend Anhaltspunkte, um die Absurdität zu erkennen.

Wenn es die Zeit erlaubt, zerpflücke ich Zeile für Zeile seiner sogenannten „Thesen und Antithesen“, welche gar keine sind. Anscheinend genügt es, nachdem von interessierter Seite reichlich über Jahrzehnte mit Steuergeldern gefütterten Massenmedien-Mainstream der „political correctness“ zu schreiben um dies dann ohne Scham, ohne rot zu werden, selbstüberschätzend als „These und Antithese“ zu deklarieren statt mit gesundem Menschenverstand zu realisieren, daß er bloß ein weiterer Steigbügelhalter ist der versucht, auf den bereits deraillierten Zug der Regression aufzuspringen.

Quelle

Es wäre meines Erachtens von Vorteil, den Trend in einem größeren gesellschaftlichen und politischen Zusammenhang zu betrachten und sich nicht nur auf die Kippe zu fokussieren, wobei die Diffamierung der Raucher a) erst der Anfang ist und b) als Schulbeispiel ausgezeichnet für weitere gedankliche Extrapolierungen dient für den bereits weit fortgeschrittenen Überwachungs- und Nannystaat, für die angestrebte (mit Hilfe von Psychopharmaka oder Genmais?) Kontrolle der Gedanken und Meinungen, die biometrischen Erfassungen bei Krankenkasse, Versicherungen, Polizei, Geheimdienst, die Hundertausenden von installierten Kameras auf öffentlichem Grund, die Vorratsdatenspeicherung, die Bundestrojaner dieser Welt und absurder gedanklicher Kontrolle staatspolitischer Korrektheit. Es scheint, daß der Verlust des alten Feindbildes aus dem Kalten Krieg dazu benutzt wird, es mangels Alternative gegen das eigene Volk zu richten unter dem Deckmantel der Sicherheit vor Terroristen, Kriminellen, Rauchern, Rasern oder Wildpinklern ohne zu realisieren, dass die gesamte Bevölkerung darunter zu leiden hat, sofern diese es überhaupt noch wahrnimmt.

Nicht nur das Rauchverbot basiert auf getürkten Studien, auch der Irakkrieg oder die gesamten Ernährungstheorien basieren auf solchen. Warum will/muß man einschneidende gesellschaftliche und kostenintensive Umwälzungen noch vor dem Vorliegen von Beweisen zur Passivrauchschädlichkeit implementieren? Etwa weil sie durch das jahrelang repetierte Wiederholen von einseitiger Berichterstattung von der Bevölkerung heute geglaubt wird? Das würde dann schon an die frühere Sovjet-Propaganda grenzen. Oder aus Angst, daß früher oder später der sorgfältig und generalstabsmäßig in die Welt gesetzte Hoax, genau so wie beim christlich-fanatischen trockenen Alkoholiker und Legastheniker G. W. Bush und seinem Irakkrieg auffliegt? Wer das Schema nicht erkennen kann oder will, der muß sich den Vorwurf gefallen lassen, selbst bereits infiziert und indoktriniert zu sein.

Ich schreibe es nur dem Umstand zu, noch keinem Maulkorb erhalten zu haben oder ungerechtfertigter, inszenierter Verhaftung zum Opfer gefallen zu sein, weil ich a) aus der Schweiz schreibe und b) diese glücklicherweise nicht in der EU ist. Solange eine CDU, die sich neu Partei der Mitte nennt, noch einen Schäuble (Anagramm „belausche“) toleriert, nachdem Deutschland nach 70 Jahren bereits wieder weltweit bei den Rüstungsausgaben auf Platz 6 figuriert, obwohl sie im 20. Jahrhundert zweimal ganz Europa in Schutt und Asche legte und die ganze Welt zweimal in einen Krieg stürzte, kann Angela Dorothea Merkel noch soviel Busen zeigen, sie ist und bleibt für die Deutschen eine Gefahr, aus der BRD eine bereits weit fortgeschrittene Edel-DDR mit Edel-Stasi zu konstruieren. Nicht die BRD hat die DDR aufgenommen, sondern die DDR hat sich die BRD einverleibt. Und Merkel ward in Hamburg geboren und zog freiwillig in den Osten. Vielleicht ist sie sowas, das man allgemein als „Schläfer“ bezeichnet.

Deutschland darf sich glücklich schätzen, in Europa nach ihren schändlichen Taten noch gedultet zu sein. Ein drittes mal würde das nicht mehr toleriert. Womöglich gäbe es für die Kriegsgurgel Rest-Deutschlands dann ein rauchfreies Bierzelt irgendwo in Eritrea oder Somalia – mit Atombombe nach drei Jahrzehnten, analog eines heutigen Israels. Das wäre dann wohl der Anfang der Apokalypse und das Ende der Demokratie. Orwells 1984 wäre definitiv Realität geworden.
..

..

6 thoughts on “These und Antithese eines Querdenkers?

  1. Auch G. Galilei musste „anerkennen“, dass die Erde eine Scheibe ist.
    Die Kugeltheorie musste er mit seinem Augenlicht bezahlen, andere mit ihrem Leben.

    Ich weiss gar nicht, wie viele Zitate ich hier reinkopieren soll. aus http://www.zitate.de
    Wenn man einen falschen Weg einschlägt, verirrt man sich um so mehr, je schneller man geht.
    (Denis Diderot (1713-84), frz. Philosoph u. Schriftsteller d. Aufklärung)

    Die Wissenschaft von heute ist der Irrtum von morgen.
    (Jakob von Üxküll (1864-1944), dt.-schwed. Biologe, Begründer d. Umweltforschung)

  2. Pingback: Pligg

  3. Pingback: hartmut-lehmann.com / medienlese

  4. In meinen Augen gibt es keine Zufälle

    Nachricht im Blick

    Peinliche Panne bei den Eidgenossen: nach einem Bericht der Schweizer Zeitung „Blick“ wurde beim Schweizer Fernsehsender SF2 in der Teletextspur für Gehörlose vor dem Spiel Österreich gegen Deutschland statt der dritten Strophe („Einigkeit und Recht und Freiheit“) die erste („Deutschland, Deutschland über alles“) eingeblendet. Diese Strophe gilt als Nazi-Hymne und wird seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs nicht mehr gesungen. Das Hitler-Regime hatte die Zeilen als Einleitung für das „Horst-Wessel-Lied“ missbraucht.

    Das Deutschlandlied

  5. Pingback: Eine News von pigg.ch

  6. Pingback: www.colivia.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.