Studie: Intelligenz ist sexy

Weltweit erster Beweis

bikini-horizontal

.

Nerds, Deppen und Backes aufgepasst! Wissenschaftler behaupten erstmals, daß Intelligenz sexy ist und die intelligentesten Männer die meisten Partner kriegen.

Auch wenn diese Erkenntnis auf dem Studium australischer Vögel basiert, stützt es die These, daß sich unsere Großhirnrinde deshalb entwickelte, weil es nicht nur brauchbar, sondern ein sexuell anziehendes Organ ist.

Zeichen von Intelligenz – wie beispielsweise künstlerisches Schaffen, Musik oder Humor – könnte laut dieser Theorie die geistreichen Leute zu den glücklichsten in der Liebe machen, so der Verfechter und Evolutionspsychologe, Geoffrey Miller in seinem, vor zehn Jahren erschienen Buch «The Mating Mind» (Paarender Verstand).

seidenlaubenvogelDiese Idee bei Menschen zu testen sei ziemlich schwierig, sagt Jason Keagy von der amerikanischen Maryland Universität, weshalb er die Observation von Seidenlaubenvögeln im Nordwest-Territorum wählte. Laubenvögel seien intelligent, sagt er, «aber sie sind dennoch nicht so komplex wie Menschen». Im Gegensatz zu Männern konnte er bei den Vögeln mittels Videofilm akurat jede Bewegung über den Sexualerfolg bei männlichen Vögeln aufzeichnen: «Die können uns tatsächlich anlügen», meinte er.

Seidenlaubenvögel sind bekannt für ihre Faszination für blaue Objekte, während sie gleichzeitig eine starke Aversion gegen rote haben.

Den ersten IQ-Test den Dr. Keagy und seine Kollegen machten war, daß sie drei rote Objekte unter einen durchsichtigen Plastikkontainer ins weibliche Gemach legten. Das intelligenteste Männchen konnte diese roten Objekte innert 20 Sekunden forttragen. «Es sieht ziemlich einfach aus, doch einige waren dazu nicht imstande», so Dr. Keagy, dessen Studie im «Animal Behaviour» veröffentlicht wurde.

Bei der zweiten Knacknuss, die er ihnen vorsetzte, klebte er ein rotes Objekt fest. Einige Seidenlaubvögel versuchten vergeblich, diesen rauszuziehen, während die gescheiteren unter ihnen sofort die Unmöglichkeit erkannten und es mit Laub bedeckten. Die Männchen, die den Test nicht bestanden, wurden von den Weibchen verschmäht. «Kein einziges Weibchen ließ diese Männchen an sich heran», sagte Dr. Keagy. Die Klügsten andrerseits hatten bis zu 20 weibliche Partner pro Saison. «Dies ist der erste Beweis und gilt für alle Spezies, daß Individuen mit besser ausgeprägter Problemlösungsaffinität sexuell attraktiver sind.»

Größere Intelligenz ermöglicht es den männlichen Laubenvögeln mehr Weibchen anzulocken, denn sie können kunstvollere Liebesnester bauen, sind bessere Tänzer und empfänglicher für kaum wahrnehmbare weibliche Locksignale während der Balzzeit.

Auf den Menschen übertragen, können wir gemäß einer andren Studie unsere Intelligenz erhöhen, indem Männer auf halbnackte Frauen starren. Die Firma «Reign Design» fand heraus, daß Männer besser die Unterschiede von zwei fast gleichen Bildern erkannten, wenn diese halbnackte Frauen zeigten, während die andre Gruppe bei Bildern mit Gebäuden kläglich versagte.

Durch die derzeit grassierende Volksverblödung könnte man annehmen, daß Regierungen und Medien es darauf angelegt haben, uns und sich selbst auszurotten. Wie sonst wäre der Schildbürgerstreich des Rauchverbotes aufgrund von unhaltbaren Pseudostudien und andrem Schwachsinn sonst zu erklären? Ganz aktuell zu beobachten in Belmont – ehm – ich meinte natürlich Genf.

2 thoughts on “Studie: Intelligenz ist sexy

  1. An dieser Studie kann irgendetwas nicht stimmen, sonst müsste ich ja hunderte von Frauen haben!
    Mein messerscharfer Verstand sagt mir auch, was da nicht stimmt: unter Tieren bedeutet eine höhere Intelligenz auch höhere Überlebenschancen, was beim Menschen nur sehr bedingt zutrifft.
    Hier entscheidet eher die Dicke des Geldbeutels, und die ist, wie Untersuchungen gezeigt haben, nicht von der Intelligenz abhängig – ganz im Gegenteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.