Gret Haller erhält den Prix Libref

Adventskalender

Eine Gemeinschaftsaktion von Bloggern und Schreibern, die sich zusammen vernetzen, initiiert von Stephan Martis finanzblog.kaywa.com. Der Inhalt muß nicht mit den Ansichten von Sackstark übereinstimmen. Er findet es jedoch eine gute Sache, auch andren mal Platz und das Wort auf seinem Blog zur Verfügung zu stellen.

Es ist nicht nur ausdrücklich erlaubt, sondern auch erwünscht, Artikel des Adventskalenders vollständig zu übernehmen!


Pressemitteilung

prix libref. und Weiterbestand von libref.

Gret Haller mit prix libref. geehrt

Die ehemalige Präsidentin des Schweizer Parlamentes (Nationalrat) und frühere Stadträtin der Stadt Bern, Frau Dr. iur., Dr. h.c. rer. publ. Gret Haller und heutige Lehrbeauftragte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main (Deutschland) erhält den mit 3 000 Franken dotierten ersten Sonderpreis „prix libref.“ für ihre Arbeit und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit Menschenrechten. Die Preisträgerin wirkte als Ombudsfrau für Menschenrechte in Bosnien und Herzegovina gemäß Annex 6 des Friedensabkommens von Dayton / Paris (gewählt durch die OSZE) und ist seit 2007 Mitglied der Europäischen Kommission für Demokratie durch Recht des Europarates („Venedig-Kommission„).

Der landeskirchliche Schweizerische Verein für freies Christentum – liberal, reformiert – kurz libref. hat im 138igsten Jahr seines Bestehens die Weiterführung ihres Gedankengutes mit einer für die heutige Zeit entsprechende Neuausrichtung beschlossen. In Zeiten des Umbruchs der Kirchen und Religionen wird in Zukunft ein erweiterter „prix libref.“ für liberale Arbeiten von Theologie-Studenten in der Schweiz vergeben.

Weitere Informationen finden Sie unter libref. Wir werden

versuchen, die verschiedenen Referate und zusätzliche Bilder in den

nächsten Tagen im Adventskalender zu veröffentlichen.

Reiner Anselm und Gret Haller

… Prof. Dr. Reiner Anselm überreicht die Urkunde an Frau Dr. Dr. h.c. Gret Haller …

Gret Haller

… Gret Haller:“Als Politikerin weiß ich, daß dieses Bild nicht veröffentlicht werden sollte …“. Aber irgendwie paßt es so schön zu unserer Thematik …

Gret Haller 2

… Gret Haller könnte man stundenlang zuhören … ganz besonders, wenn sie aus dem „Stegreif“ erzählt …

Gret Haller 3

… Vortragskünste vom Feinsten …

Dr. Jürg Stüssi-Lauterburg

… und in Sachen Gestik ist Dr. Jürg Stüssi-Lauterburg in Nichts nachstehend. Er beschränkt seinen Vortrag über das Bourbaki-Panorama, wo die Preisverleihung stattfand, „leider“ auf genau eine Stunde … vorgekommen ist es uns wie eine Viertelstunde …