Pressefreiheit zunehmend unter Druck

.

«Nothing But the Truth»

.

Im Namen der Terrorbekämpfung wird, nebst den Bürgerrechten, auch die Pressefreiheit zunehmend beschnitten. Amerikanische Pressefreiheit sogar derart schwerwiegend unter dem konstant hirnlosen Hinweis auf 9/11 und der daraus resultierenden „Terrorismusbekämpfung“ und- gesetzgebung. Mutige Reporter werden zunehmend Opfer von Zensur und Menschenrechtsverletzungen, wie dieser Film schön aufzeigt.

Hier ein kleiner Ausschnitt von «Nothing But the Truth», der in leichter Anlehnung auf dem Skandal basiert, der zum Gefängnisaufenthalt einer «New York Times» Reporterin führte, bloß weil sie ihre Rechte wahrnahm und sich weigerte, die Quellen einer Story preiszugeben, die zur Verhaftung eines CIA Agenten hätte führen können, der aus dem Nähkästchen plauderte. Kate Beckinsale spielt die Rolle der Miller.

Quellen: Editor & Publisher und YouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.