Hungern in Deutschland

Ernährungsarmut in Deutschland

Hartz IV - jetzt noch schärfer

Deutschland ist schon sehr lange Exportweltmeister – und das auf Kosten derer, die mit Ein-Euro-Jobs und lebenslangen Praktika den DAX-Unternehmen zu immer höheren Börsenkursen verhelfen, während sie selbst ein menschenunwürdiges Dasein in Sklaverei fristen. Was exportiert wird, fehlt den Menschen zu Hause, und das nicht zu knapp. Seit 15 Jahren dümpelt der deutsche Binnenmarkt auf demselben Niveau dahin, während das Volk am Verhungern ist. Als Konsequenz daraus darf Deutschland jetzt den Rest der EU-Wirtschaft unterstützen, die von den Importen aus Deutschland jahrelang gut leben konnten. In Anlehnung und Abwandlung an die Twitter-Aussagen Ralf Stegners vom 08.02.2014 an die Schweizer fragen wir zurück: «Spinnen die Deutschen?» und konstatieren: «Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!»

Kopie von HARTZ IV SANKTIONEN – MUTTER UND KIND TOT
Wir empfehlen den Deutschen, gegen diesen menschenverachtenden Raubtierkapitalismus nur noch DIE LINKE zu wählen!

Prof. Dr. Bontrup spricht Klartext im Bundestag

Weitere Videos zu Harzt IV

Es ist ob der genetischen Prädisposition der Deutschen kaum erstaunlich, daß sie schon wieder Krieg führen. Das neu erschaffene Prekariat, das dem der 1930er Jahre ähnelt, wird schon wieder menschenunwürdig zu Leibeigenen des Staates und als Fron- und Sklavenarbeiter für juristische Personen mißbraucht, wie einst bei den großen deutschen Chemiefirmen; getreu dem Spruch: «Arbeit macht frei». Bundeskanzler Gerhard Schröder SPD (sic!) machte es mit seiner rechtsgerichteten Agenda 2010, die auch die Hartz-Gesetze beinhalteten, möglich und leitete damit einen Wirtschaftsboom ein, der unten bis heute nicht angekommen ist, sondern Selbstmord und Hungertod ausgelöst hat. Die unglaublichen Zustände in der BRD, unter einer Regierungselite mit öffentlichem Bekenntnis zum Abbau des inzwischen 66 Jahre alten Grundgesetzes (Schäuble: gezielter Todesschuß, Abschaffung des FGG 1998 oder Art.5 GG und Internet-Zugangserschwerungsgesetz u.v.a.m.), mit einem Staat, der den Behörden ein einseitiges Schadensfreiheitsrecht zuspricht, das sie von Gerichtskosten befreit und von dem sie exzessiv Gebrauch machen, obwohl sie jeden zweiten vor Gericht gezerrten Fall verlieren, offenbart nicht nur Amtsmißbrauch und von der gegängelten Gemeinschaft teuer zu bezahlender Gerichtsleerlauf, sondern auch, wie weit die von uns schon früher antizipierten Diktatur-Tendenzen in Europa und der BRD bereits fortgeschritten sind. Die Schweiz bildet da im Sog des sozialdarwinistischen Gigantismus einer Europäischen Union absolut keine Ausnahme.

Frappante Parallelen zur Nazi-Zeit
26.05.2013, Ralph Boes: „Hartz IV ist ein Erpressungssystem. Es ging nie darum, den Menschen zu helfen, wieder in Arbeit zu kommen, sondern darum, den „Niedriglohnsektor“ zu öffnen, die Menschen dazu zu erziehen, Arbeitsstellen unter allen Umständen annehmen zu müssen.
Das Mittel der Erpressung: Die Auslöschung der Existenzgrundlage. 12 Millionen Menschen sind davon betroffen. Wie kann man dem im Ansatz widerstehen?“

26.05.2013 Hartz IV – Wie der Totalerpressung widerstehen? Mit Ralph Boes

VIDEO

Dieses erschütternde Video über die aktuellen Zustände in Deutschland in bezug auf Hartz IV und deren rechtswidrige Anwendung wurde von allen deutschsprachigen Administrationen (Deutschland, Österreich, Schweiz) auf Youtube – aufgrund der Wahlen 2013 in Deutschland – gesperrt, was uns diesen Beitrag bis heute zurückhalten ließ. Sozialgericht Berlin vs Bundesverfassungsgericht). Seit einiger Zeit ist der Zugang zu obigem Video nicht mehr blockiert, was uns veranlaßte, diesen Artikel umzuschreiben und nun übe ein Jahr später zu veröffentlichen. Wahlen hin oder her, es hat sich nicht geändert.

Länderspezifische Zensur ist stets ein vortrefflicher Indikator dafür, wovor sich Regierungen in diesen Ländern fürchten – und daß sich Regierungen über die Abscheulichkeiten ihres Tuns vollauf bewußt sind, sonst gäbe es keinen Anlaß zur Zensur. Vor allem aber ist es ein Armutszeugnis für sogenannte Demokratien, besonders der Schweiz, die mit solchen Mitteln meinen, gegen die Verfassung und das Menschenrecht der freien Meinungsäußerung und Informationsbeschaffung in Solidarität verstoßen zu müssen. Offenbar sollen Stimmbürger nur regierungsseitig generierte ‚Informationen‘ zur Willensbildung bei Abstimmungen und Wahlen erhalten. Dazu eignet sich, nebst Propagandageschwätz, Politkalauer und festwirtschaftliches Zusammengehörigkeitsgefühl am Wahltag, die Zensur am besten.

Nicht vergessen – Gregor Gysi – Hartz IV ist eine Volksverarsche

Lesen Sie deshalb am Mittwoch, 10.03.2015, wie man länderspezifische Internetsperren leicht umgehen kann. Sie erhalten Freeware-Vorschläge, Schritt für Schritt-Anleitungen und viele weitere Tips, um staatliche Zensur im Netz zu umgehen, völlig legal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.