Kindesmisshandlung ‚Passivrauchen‘

Hinterhältige Manipulation

rauchende_mutter.bmp

Ein besonders hinterhältiger Versuch, das Rauchen gesellschaftlich inakzeptabel zu machen, führt zu den schwächsten Gliedern unserer Gesellschaft: Die Gesundheit unserer Kinder sollte uns allen am Herzen liegen und ist verständlicherweise ein sensibles Thema. Es ist jedoch fahrlässig, dies in einem Kampf gegen die Raucher zu instrumentalisieren und das Rauchen gar in die Nähe von schweren Straftatbeständen zu rücken.

Kinder verdienen unsere Aufmerksamkeit und unsere Rücksicht in vielen Bereichen – ob es um Zigarettenrauch geht oder um Hausstaub, um Küchendämpfe oder um Reinigungsmittel. Hier kann durch Prävention und sachliche Aufklärung auf Grundlage gesicherter Fakten viel getan werden, doch die Kriminalisierung rauchender Eltern ist kein seriöses Instrument, um Menschen auf den Weg in ein vermeintlich rauchfreies Utopia zu führen.

 

2 thoughts on “Kindesmisshandlung ‚Passivrauchen‘

  1. Die Prohibition wird kommen, ob wir es glauben oder nicht. Die erste Welle von Rauchverboten in privaten Wohungen ist unterwegs!

    Interview mit Michael Siegel von Ende Nov. 07:

    WI: What developments in tobacco control policies do you see forthcoming in the next five years?
    MS: I think there is going to be an expansion of the scope of smoking bans. We are going to see proposals to ban smoking in almost all outdoor locations, including streets, sidewalks, and parking lots. We are also going to see more smoking bans in cars. We will also see the first wave of smoking bans in the private home. There will be further promotion of employment discrimination policies against smokers and housing discrimination policies against smokers. Some group within the tobacco control movement needs to develop the integrity and courage to stand apart from their colleagues and start questioning the justification for smoker discrimination. This is a role that I have been playing, largely through my tobacco policy blog. It looks like I’ll have my work cut out for me for the next five years.

    Link EudoxaScience

  2. Siegel prophezeit genau das, was ich seit rund einem Jahr wiederhole: Was kommt nachher? „Nachher“ kommt das totale Rauchverbot in privaten Wohnungen (Mehrfamilienhäuser) und auf Strassen und Plätzen und Gartenwirtschaften. Und das wird schneller kommen, als wir uns alle vorstellen können. Wir werden schockiert sein über die Kadenz von neuen Verboten.

    Wer ist denn eigentlich der Hauptverlierer dieser Verbote? Der einfache Arbeiter/Angestellte resp. Mieter oder Eigentumswohnungsbesitzer. Ich als Landwirt auf einem Einzelhof wohnend könnte da nur grinsen. Aber es macht mir Angst, wie diese grösste Schicht unseres Landes, die Lohnabhängigen, die Mieter und die Eigentumswohnungsbesitzer gegängelt werden bis zum Gehtnichtmehr.

    Zurzeit steht im NR das neue nationale Nichtrauchergesetz zur Debatte (wir müssen ja nachvollziehen, was die anderen machen). Momentan sieht es danach aus, dass der NR das vernünftige „spanische Modell“ durchbringen will. Leider machen die Grünen und die SP massiv Opposition gegen dieses Modell. Die wollen ein TOTALES Verbot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.