Gezielte Desinformation am Fernsehen

 

«Selig die Armen im Geiste, denn ihnen ist das Himmelreich»

Glaubt nichts mehr
was am Fernsehen gesendet wird
oder besser
schaut nicht mehr fern
ohne den
Kopf vor dem Knopf einzuschalten!

 

Tagtäglich Falschinformationen, Falschaussagen und Volksbeeinflussung als Futter der im fatalen Trend liegenden Verbots- und Gesetzesmanie.

Frontal21, Kontraste, Panorama & Co. waren bisher durchaus angesehene Programme und man sollte meinen, daß hier auch seriös recherchiert und fernab verdummender Desinformation oder platter Profitsender berichtet wird. Doch weit gefehlt. Es geht nur noch um Stimmungsmache, um den Nanny-Staat zu fördern und um Verbote attraktiv zu machen.

Die Meinungsmacher hatten offensichtlich nicht den Hauch einer Ahnung zu den „Killerspielen“, die sie verrissen. Selbst beteiligte Computerexperten liegen arg daneben. Offensichtlich geht es weiter nur um die Bedienung von Vorurteilen und der Volksverblödung. Ist ja auch bequemer so.

In diesem Video wird in wenigen Bildern eindrucksvoll vorgeführt wie renommierte, beliebte und bisher seriöse Sendeformate Beiträge manipulieren und damit auch noch durchkommen, so dass man annehmen muss, dies sei vom Staat so gewollt. Natürlich ist es von Staat so gewollt! Wie zahnlos das Deutsche Rundfunkgesetz gehandhabt, und wie (absichtlich?) unseriös recherchiert wird, zeigt nachfolgendes Beispiel. Ein Kenner der „Killerspiele“ nimmt die Reportagen auseinander und zeigt die journalistisch gravierendsten Mängel auf:

Dieses Beispiel gilt für alle anderen Fernsehbeiträge, die mittels Entrüstung emotionalisieren um Verbote leichter einfordern zu können, so dass sie von der Bevölkerung akzeptiert werden. Denn der staatliche Eingriff in das Privatleben mittels Staatsbevormundung und Gesinnungsgleichschaltung hat schon längst System!

[Carolus Magnus]

2 thoughts on “Gezielte Desinformation am Fernsehen

  1. Bei derartigen „Reportagen“ muss ich mich schon darauf verlassen können, dass sie ordentlich gemacht sind.
    Bei den gezeigten Sendern ging ich bisher davon aus, dass derlei Erkenntnisse nach bestem Wissen und Gewissen begründet sind.
    Die Masse der Zuschauer ist bestimmt auch so unbedarft wie ich und wurde, wie ich, hinters Licht geführt. Schweinerei sowas!
    Wer soll denn sowas wissen?
    Ich spiele nicht WOW, CC und diese ganzen Sachen.
    Man guckt sich doch oft diese Sendungen extra an, weil man keine Ahnung hat.
    Gut, dass hier mit dem Zusammenschnitt einiges entlarvt wurde.
    Der Schaden an Fehlinformation und Propaganda ist aber angerichtet.
    Die Sendungen sollten wenigstens zu Gegendarstellungen gezwungen werden.

  2. Solange die Aufsichtskommission oder ein Gericht dies nicht anordnet, kann kaum freiwillig eine Gegendarstellung oder eine Korrektur der viel zu vielen Fehlinformationen erwartet werden. Dazu ist die Egomanie schon zu weit fortgeschritten.

    Es geht den Medien auch gar nicht mehr um die Wahrheit oder Ausgewogenheit. Die Ausgewogenheit ist und bleibt vorläufig weiterhin in einer eklatanten Schieflage und die Wahrheit interessiert eh kaum noch einen, denn der abendliche Sesselfurzer, ausgelaugt von seiner Fron-Arbeit, will eh nur noch unterhalten werden.

    Such is infotainment!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.