Giftiger Cl-Passivrauch im Hallenbad — CO2 gegen Heuschnupfen

 

pillen1.jpg
chemical breakfast

 

Eine deutsche Studie prüfte an 2’600 Personen das Heuschnupfenrisiko. Resultat: Kinder, die regelmässig das Hallenbad besuchen, erkranken doppelt so häufig an dieser Allergie. Man nimmt an, dass Stoffe aus dem Gemisch von Chlor, Urin und Schweiss daran schuld sind, denn diese schaden den empfindlichen Atemwegen der Kinder.

 

Diese Stoffe stehen schon seit längerem im Verdacht, auch Asthma auszulösen. Es wird empfohlen (aber nicht verboten!), dass allergieanfällige Kinder das Hallenbad möglichst meiden sollen, insbesondere wenn der Geruch von Chlor in solchen stark ausgeprägt sei.

 

Eine andere, 2006 weltweit durchgeführte Studie ergab, dass Allergien bei Kindern weiterhin stark zunehmen. So haben in Deutschland bereits 13 Prozent (!) aller sechs- bis achzehnjährigen allergisches Asthma, was von den Anti-Tabakfanatikern natürlich dem Phantom des passiven Tabakrauchs zugeordnet wird, obwohl sie wissen sollten, dass diese besorgniserregenden Allergiezunahmen nicht auf das Rauchen zurückzuführen sind, denn 1975 rauchten noch an die 60 Prozent (heute angeblich 30 Prozent) der deutschen Bevölkerung und die Allergiequote war 1970 auf vernachlässigbaren 1 Prozent.

 

Eine neue Behandlungsmethode könnte bald Erleichterung für Millionen von Heuschnupfengeplagten bringen. Der Vorteil: sie hat kaum Nebenwirkungen. Schon die einmalige Dosis von Kohlendioxid (CO2) pro Nasenloch linderte die Beschwerden der Betroffenen markant. Kohlendioxid könnte damit als sicheres und schnell wirksames Medikament gegen die akuten Beschwerden bei einer Pollenallergie eingesetzt werden, schreiben die Forscher um Thomas Casale von der Creighton-Universität im Fachblatt «Journal of Allergy and Clinical Immunology» (doi:10.1016/j.jaci.2007.08.056).

 

Kommt nun nach dem Rauchverbot das Hallenbadverbot? Wäre nur konsequent und läge erst noch im Orwell-Trend des 21. Jahrhunderts. Mir täten nur die Menschen leid, denen wieder eine Salami-Scheibe mittels Salami-Taktik am Spassfaktor weggeschnitten würde.

Aber der Staat weiss sicherlich besser, was gut für mich ist.

[Carolus Magnus]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.