Bilanz der Aktion «Rauchfrei 2002»

Ich habe mir mal aus Langeweile die Zahlen der

Aktion Rauchfrei in Bezug auf die «Aktion

Rauchfrei 2002» angesehen und analysiert.

________________________________

Das Ergebnis:

90’458 Teilnehmer meldeten sich an.

Nach 12 Monaten rauchten

71’462 Teilnehmer fröhlich weiter.

18’996 sind zur Zeit rauchfrei!

Umgerechnet auf 18 Millionen Raucher ist die Erfolgsquote gerade mal

0.0011% !

Dieses tausendstel Prozent wird natürlich als großartiger Erfolg gefeiert. Frau will ja wiedergewählt werden und lässt sich feiern.

Daß diese Aktion zehntausende von Millionen an Steuergeldern verschlungen hat scheint ohne Belang; auch nicht bei bereits an der Schmerzgrenze liegenden Steuersätzen. Unlängst wurde ja die MwSt. um 3% erhöht und solange die nicht auch noch 50% ausmacht,kann man da ruhig weiterwursteln in good old Germany.

Daß im gleichen Zeitraum mehr Leute aus völlig anderen Gründen als aufgrund dieser Aktion mit dem Rauchen aufhörten, spielt anscheinend auch keine Rolle! Man will es weder wissen noch zur Kenntnis nehmen. Hauptsache, frau erscheint regelmässig in den Medien.

Verschwendung von Kassen- und Steuergeldern und die Erhöhung der zukünftigen Prämien scheinen Frau Pötschke-Langer, Initiatorin dieses Programmes nicht zu stören, denn sie wird gemäss deutschen Gesetzen nie dafür haften müssen. Politiker wissen schliesslich, wie sich mittels Gesetzen selbst absichern in diesem Steuer-Selbstbedienungsladen.

3 thoughts on “Bilanz der Aktion «Rauchfrei 2002»

  1. Tolle Rechnung. Meinst Du nicht, die Zahl er erfolgreichen Suchtüberwinder sollte eher auf die Teilnehmerzahl bei dieser Aktion bezogen werden?

  2. Nein, die Aktion war landesweit lanciert worden und die 18. Mio. Raucher wollten gar nicht aufhören, sondern nur gerade 90’000 hatten das Verlangen dazu. Sonst hätten sie sich bestimmt angemeldet und die Aktion wäre nicht mehr zu bezahlen gewesen und hätte wohl abgebrochen werden müssen!

  3. O.K. Du argumentierst so logisch, wie man es von einem Süchtigen, der seine Sucht verteidigt, eben erwarten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.