Die Allianz des Bösen

Das Verschwinden der Vierten Gewalt

.

Die Rechtspopulisten der Schweiz haben sich seit vielen Jahren mit den Medien arrangiert. Sie liefern den Medien Informationen über vereinzelte Fälle von Missbrauch, egal welcherart, den diese dann emotionsgeladen, manipulativ und abscheulich dem Volk zum Frühstück servieren. Eine typische Win-Win Situation. Den rechtslastigen Politikern ist wieder ein Beweis mehr als Argument für ihre Ziele der Abschaffung unserer sozialen Werke geliefert worden, der jahrelang trainierte und indoktrinierte Konsument solcher Nachrichten geifert, einem Pawlowschen Hund gleich, beim Lesen in seine Kaffeetasse, um sich ebenfalls die Bestätigung der rechtslastigen Desinformation zu holen, derweil die, an einem Sozialabbau Interessierten einen weiteren Strich an die Zellenwand ihres geistigen Gefängnisses malen, um gefälschte Statistiken und Gefälligkeitsstudien einen Strich glaubwürdiger präsentieren zu können.

Die gewalttätigen SCHLAG-Zeilen und SCHLAG-Wörter werden bereits seit weit über einem Jahrzehnt repetetiv und in einem schmerzhaften Übermaß ins Feld geführt, sodass man eigentlich meinen sollte, das stets gleiche Vokabular hätte sich nun endlich abgenützt.

Aber nein, das Gegenteil ist der Fall – steter Tropfen höhlt die Demokratie. Die Leser wollen ihren gehetzten Alltagsfrust und ihre eigenen, bloß störenden Unzulänglichkeiten von sich weisen können, auf noch Schwächere projizieren, noch Dümmere, noch Kriminalistischere mit dem Ziel der kurzfristigen Entlastung ihrer verkrüppelten Seele; um ihr eigenes Selbstwertgefühl wenigstens für ein paar Stunden aufpolieren zu können, bevor es wieder in sich zusammenfällt.

Die Urherber solcher Beiträge, im Wissen um den künstlich und gezielt herbeigeführten, unangenehm vorherrschenden, heutigen Gemütszustand der versklavten Mehrheit der arbeitenden Bevölkerung im Zeitalter des Neoliberalismus, welche schliesslich unter Kontrolle gehalten werden muss, sind die Steigbügelhalter jener Kreise die, in populistischer Manier ihre Ziele mittels emotionaler Wählermanipulation die Erradiktion sämtlicher Wohlfahrtsinstitutionen verfolgen, während der gewünschte Gegenpol, die Schreibende Zunft, mit dem Teufel einen stillschweigenden Pakt schloss. »Wir berichten reißerisch in eurem Sinne darüber (und verdienen damit viel Geld), dafür proliferiert ihr uns mit Informationen (und erspart und die Suche nach SCHLAG-Zeilen und senkt unsere Personalkosten).« Auf diese Weise wird der Politiker inkognito zum „Recherche-Journalisten“ und die Vierte Gewalt wird der Demontage der Gewaltentrennung geopfert. Goebbels hätte seine wahre Freude daran.

Somit leben wir schon überstrapaziert lange in einem Perpetuum mobile des geistigen Vakuums und der Blindheit zur klaren Wahrnehmung des Realen. Wer heute nicht doppelsinnig zwischen den Zeilen zu lesen und zu suchen weiß und meint, was in der Zeitung steht, sei die absolute Wahrheit, der ist denkfaul und trägt somit ebenfalls, wenn auch unbewusst, zur Abschaffung der Solidarität des Volkes mit den Schwächeren und unserer, einst von der Mehrheit des Volkes etablierten, Sozialwerke bei.

Wen wunderts also, dass dies in vereinzeltem Komasaufen und sonstigen Frustabfuhrmitteln gipfelt? Das einfache Volk wird weiterhin dumpfbackig nach Verboten schreien, dessen Bedürfnis dazu von den Medien und bestimmten Politikern geschürt wird um eben dieses rechtspopulistisch induzierte Bedürfnis aufrechtzuerhalten und um den Staat zu animieren die Kontrollfunktionen weiter auszubauen, nicht wissend, dass diese Schreienden sich in ihrer Freiheit selbst beschneiden, denn andere wollen wiederum andere, den einen nicht genehmen, Verbote. Die Spirale der Gesundheits-Hysterie und allgemeinen Verbotsmanie (Vater, Vater, der Erlkönig hat mir ein Leid getan) dreht sich immer schneller und ein Ex-Hippie wie mich fragt sich verwundert, wo die hart erkämpfte Freiheit der 70er Jahre geblieben ist.

Carolus Magnus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.