Billag-Gebühren – Warum keine Bundeskopfsteuer entstehen darf

In eigener Sache: Aus technischen Gründen wurde dieser Beitrag hierhin verschoben.


Unglaubliche Abzocke aufgrund der Schuldenbremse

no-billag-logo-text

Am 11. Dezember läuft die Sammelfrist der No-Billag Initiative ab.

Schweizer, die noch nicht unterschrieben haben, bitten wir, dies mit Klick auf das nachfolgende Bild jetzt nachzuholen.

Danke für Ihre Unterstützung gegen eine bundesstaatliche Kopfsteuer.

NoBillagfl_geist

Wir danken allen Unterzeichnern!

NoBillagJA

graue_linie

Schweizer Schuldenbremse kommt Privathaushalte immer teurer zu stehen