Wer nicht abhängig ist, rauche die erste Zigarette!

Nikotin, Abhängigkeit, Nocebo, Tabak-Krieg, Biopolitik, Sittenwächterstaat

Quelle: Beobachter vom 2014-01-09

«Es wäre zentral, eine Atmosphäre zu schaffen, in der aktive Raucher so wahrgenommen werden, daß sie denen um sie herum schweren Schaden zufügen, besonders ihren Familien und allen Kindern, wenn diese unfreiwillig dem Passivrauchen ausgesetzt werden.»
Zitat von Sir George Godber, britischer WHO-Delegierter und Anti-Rauch-Aktivist, 1975, who else!

Helmut Schmidt, lebenslanger Raucher ist heute 95 Jahre alt und sagt: «Journalisten sind wie Politiker» und «Dann gehe ich auf die Barrikaden»

Dr.med.Joerg.Goelz_Suchtmedizin

3 thoughts on “Wer nicht abhängig ist, rauche die erste Zigarette!

  1. Gerade hat das amerikanische nationale Krebsforschungsinstitut festgestellt, dass es „Keine klare Verbindung zwischen Passivrauchen und Lungenkrebs“ gibt.
    Eine große prospektive Kohortenstudie mit mehr als 76.000 Frauen bestätigte zwar eine starke Verbindung zwischen Rauchen und Lungenkrebs, fand aber keinen Zusammenhang zwischen der Krankheit und Passivrauchen….

    ..bei Frauen, die nie geraucht hatten, aber Kontakt mit Passivrauch insgesamt hatten, und in den meisten Kategorien von Passivrauch, gab es kein statistisch signifikantes erhöhtes Lugenkrebsrisiko.

    http://jnci.oxfordjournals.org/content/105/24/1844

    Dazu berichtet der „Telegraph“ unter der Überschrift „Passivrauch – eine weitere große Lüge des Nanny Staates“

    http://blogs.telegraph.co.uk/news/jamesdelingpole/100251229/passive-smoking-another-of-the-nanny-states-big-lies/

    Das Problem mit dieser Nachricht wird sein, dass sie von den Medien wohl kaum kommuniziert werden wird…

    • […]…bei Frauen, die nie geraucht hatten, aber Kontakt mit Passivrauch insgesamt hatten, und in den meisten Kategorien von Passivrauch, gab es kein statistisch signifikantes erhöhtes Lugenkrebsrisiko.

      Unsere Rede seit über einem halben Jahrzehnt! Es freut uns, daß das, was wir seit 2007 predigen und wofür wir deshalb stets angegriffen werden, nun auch wissenschaftlich bestätigt wird. – Nun müßte nur noch das, auf Irrtum und böswillige Irreführung beruhende Rauchverbot schnellstens aufgehoben werden. Noch ein paar solche wissenschaftliche Resultate, und die Chancen stünden vor dem Bundesverfassungsgericht gut. Vermutlich aber bleibt es einzig deswegen bestehen, weil Gartenschlauchrückgrat-Politiker Angst vor dem unausweichlich kommenden, weil mehr als verdienten Hohn und der Blamage haben, die zwangsläufig früher oder später über sie hereinbrechen wird.

      Danke Nansy, für die immer wieder guten Links!

  2. Selbstverständlich muß der DEUTSCHE sich durchs Netz suchen, um dann zu finden, daß Rauchen uns gesundes/nötiges Zink zuführt! Es geht denen doch auch darum, die Clübchen (mein Partner dartet) auseinander zu reißen…. Das Theater was die WHO startet ist als nichtig anzusehen, denn wer gründete diese? Rockefeller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.