bayern: gedanken zu frankenberger

odp-frankenberger

auch öde-P genannt…

auch wenn mir die schwarzen nicht gefallen, frankenberger gefällt mir noch viel weniger .. diese person ist alles andere als harmlos, er ist ein populist erster güte, einer der mit un- und halbwahrheiten die uninformierte bürgerschaft über den tisch zieht, und sollte sich dann aus dem ihm zu verdankenden ergebnis etwas negatives entstehen, dann schiebt er die schuld weit von sich, und alle anderen sind die bösen .. wir müssen uns in acht nehmen vor solchen halbpolitikern die in einen wahren rausch von machtdenken kommen und diese dann nicht beherschen können .. wenn dies eines tages zur routine werden sollte ist die gefahr groß in einen neuen überwachungsstaat zu kommen, und dann ist eine lawine losgetretten die niemand mehr mit normalen mitteln aufhalten kann, geschweige den diese zu beherschen .. wehren wir uns gegen solche politiker nicht von anfang an, wird bayern in einem zustand der lethargie erwachen und so schnell keine möglichkeit mehr haben diesen zustand zugunsten der mittelschicht umzukehren .. dann beginnt die regentschaft der oberen schicht die mit sicherheit kein interesse an einem gesunden mittelstand haben wird und diesen immer mehr unterdrücken will .. so gesehen ist diese ödp mehr als gefährlich und ihr parteivorstand undiskutabel .. verhindern wir eine solche bewegung im anfang und hoffen das wir dies auch schaffen .. der demokratie und freiheit in bayern zuliebe ..

bayern-heute

2 thoughts on “bayern: gedanken zu frankenberger

  1. Super – endlich sagt’s mal einer! Den Frankenberger halte ich alles andere als für harmlos – der Mann gehört aus dem Verkehr gezogen – wie kann man sich anmaßen, die Bürger bevormunden zu wollen => schlimme Sache!

  2. Ich habe für den Bundesparteitag der ÖDP in Coburg Fragen formuliert und die in der ÖDP gestreut, wo ich Sebastian Frankenberger zur Rechenschaftsabgabe auffordere im Zusammenhang mit der Verfassungsbeschwerde von „Mehr Demokratie“, dem ESM, dem Fiskalpakt, dem Demokratieverständnis und der Satzungs- und Programmlage der ÖDP: http://viertuerme.blogspot.de/2013/03/sind-satzung-und-grundsatzprogramm-fur.html . Zum Bundesparteitag der ÖDP in Coburg werde ich die Fragen als Flugblatt verteilen, um Delegierte und Besucher mit dem Thema zu konfrontieren. Passt die Politik, die ich hier hinterfrage noch zu den Grundwerten der christlichen Soziallehre: Personalität, Solidarität, Subsidiarität und Gemeinwohl? Stehen ESM und Fiskalpakt nicht im Widerspruch zu diesen Begriffen?
    http://gloria.tv/?search=esm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.