Das Wort zum Sonntag

Auch in Kirchen gilt: Rauchen verboten!

smoking-in-church.jpg
«In den USA gelten natürlich andere Gesetze»

Englische Geistliche schäumen vor Wut, nachdem sie von Behörden angewiesen worden sind, vor ihren Gotteshäusern Hinweisschilder „Rauchen verboten“ anzubringen. Die Regelung tritt mit dem allgemeinen Rauchverbot in England zum 1. Juli in Kraft.

„Das ist ein solcher Blödsinn!“, schäumt der Dekan des Londoner Stadtbezirks Southwark, Colin Slee nach einem Bericht der Online-Agentur Ananova. „Wann hat man zuletzt jemanden in der Kirche rauchen gesehen?“

Auch der Bischof von Fulham, Seine Exzellenz John Broadhurst, zeigt sich ob der weltlichen Anweisung sehr verärgert: „Das ist ein weiteres Beispiel für den aggressiven Fürsorgestaat. Die ganze Sache ist total verrückt!“

Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums gab an, man wolle die Verantwortung zur Einhaltung des Rauchverbots nicht den religiösen Organisationen allein überlassen und habe sich daher für die Hinweisschilder entschieden.

Pastor Tim’s secretary lives for her breakssecretarycigar.jpg

Raucher, die bisher in der Kirche genüsslich ihre Zigarre schmauchten müssen von nun an draussen bleiben. Es wird mit einem weitereren Schwund von Kirchgängern gerechnet und die Kirche erwägt ernsthaft die Schliessung sämtlicher Gotteshäuser.

Noch ist nicht bekannt, ob auch Weihrauch unter das neue Gesetz fällt. Sollte es vergessen worden sein – wird es sicherlich bald per Gesetz nachgereicht, denn, Weihrauch ist schädlicher als Tabakrauch!

A propos Passivraucher:

Ich kenne viele Leute die gerne und nur passiv rauchen wollen. Nun wird auch denen noch der Spass am Rauchen verboten. Viktorianische Zeiten, ick hör dir trapschen.

[Carolus Magnus]

~

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.