Pro-Geldgeil e.V. in voller Aktion

reload (24.09.2007)

Wie der Anti-Raucher-Verein Pro Hirnfrei Geld eintreibt

Oder die

Methoden von Scientology

____________________________

.

Siggi (Vorstandsmitglied)
Comment Time am 13.09.2007 um 21:46 Uhr bearbeitet
___________________________

Hallo Robert,
hast Du eigentlich schon mal einen Toast auf Pro Rauchfrei ausgesprochen?
Schließlich hat Dir Pro Rauchfrei das verschafft, was Du jetzt lobst. Gerne würden wir uns auch über eine Spende freuen. Oder hältst Du es nach dem Motto: Die Katze im Sack, warum soll ich noch DANKE sagen?! Das Trinkgeld kriegen andere.

Robert1
Comment Time am 14.09.2007 um 18:54 Uhr bearbeitet
___________________________________

Ob ich dem Verein dafür Geld gebe, oder das Geld, was ich jährlich zu spenden bereit bin, lieber der Kirche oder dem roten Kreuz oder sonst einer Hilfsorganisation gebe, solltest Du schon mir überlassen.

So gesehen: Ja, das Geld kriegen in diesem Fall andere.

Siggi
Comment Time am 14.09.2007 um 22:21 Uhr bearbeitet
____________________________________

Wir sind nicht vergleichbar mit anderen Vereinen (wir sind keine Vereinsmeier!) und sehen in unserer Arbeit auch keine Lebensaufgabe. Wir wollen so schnell wie möglich den Verein überflüssig machen.
Mit einer Zweckspende kannst Du jetzt noch Dein Gesicht wahren: Sie wird ausschließlich für den Zweck verwendet, den Du bestimmst, wenn Du uns schon misstraust. Und darüber erhältst Du sogar eine Spendenquittung mit der Du Deine Steuerlast senken kannst.

Sorry, aber ansonsten wirst Du unglaubwürdig.

MickS
Comment Time am 17.09.2007 um 10:37 Uhr
____________________________________

hmm?.man kann nun also ganz klar sagen: Robert hat nix verstanden!

Robert1
Comment Time am 18.09.2007 um 09:47 Uhr
____________________________________

Ich weiß sehr wohl, was Siggi von mir will: Geld. Das aber wird er nicht bekommen. Ich habe tatsächlich vor einiger Zeit ernsthaft darüber nachgedacht, dem Verein beizutreten. Aber wenn ich dermaßen aggressiv angegangen werde, ich solle doch spenden (und das war nicht das erste mal, das Siggi von mir fordert, dem Verein beizutreten bzw. zu spenden), dann regt sich bei mir das Rebellier-Gen.

Zumal meine Frau und ich gerade beschlossen haben, eine Patenschaft für ein Kind aus der dritten Welt zu übernehmen. Das kostet uns 26 Euro im Monat. Aber es ist konkrete Hilfe, die ankommt. Ich weiß, jetzt sagt wieder jemand: Aber es sind doch nur 12 Euro… ja, aber 12 Euro hier, 12 Euro da, Unicef Spende hier, Kinderhilfswerkspende dort!

Ich bin gern bereit, hier zu diskutieren, ich bin gern bereit mich an Aktionen des Vereins zu beteiligen. Ich bin gern bereit, Politikern persönlich Briefe zu schreiben und ich bin gern bereit, in meinem Umfeld für Rauchverbote zu werben. Zu mehr bin ich nicht bereit. Und ich finde, das sollte respektiert werden. Aber mir hier noch ein schlechtes Gewissen einreden zu wollen (von wegen Gesicht wahren usw.), weil ich keine Kohle rausrücke, finde ich unverschämt.

Lieber Robert, ich bin voll deiner Meinung
Gruss Carolus Magnus

Zuvor wurde Robert erst sein Bundesland, auf das er sehr stolz ist, madig gemacht um dann dafür auch noch Geld einzufordern. Soviel Frechheit auf einem Haufen ist mir bisher noch nie untergekommen.

Robert1
CommentTime am 11.09.2007 um 15:21 Uhr
__________________________________
Das Niedersachsenlied soll verdeutlichen, was ich meine, wenn ich vom schönsten Bundesland spreche:

Von der Weser bis zur Elbe, von dem Harz bis an das Meer,
stehen Niedersachsens Söhne, eine feste Burg und Wehr.
Fest wie unsere Eichen halten alle Zeit wir stand,
wenn Stürme brausen übers Deutsche Vaterland.
Wir sind die Niedersachsen, sturmfest und erdverwachsen,
Heil Herzog Widukind Stamm.

Wo fielen die römischen Schergen? Wo versank die welsche Brut?
In Niedersachsens Bergen, an Niedersachsens Wut.
Wer warf den römischen Adler nieder in den Sand?
Wer hielt die Freiheit hoch im Deutschen Vaterland?
Das war’n die Niedersachsen, sturmfest und erdverwachsen,
Heil Herzog Widukind Stamm.

Auf blühend roter Heide starben einst vieltausend Mann,
für Niedersachsens Treue traf sie der Franken Bann.
Vieltausend Brüder fielen von des Henkers Hand,
vieltausend Brüder für ihr Niedersachsenland.
Das war’n die Niedersachsen, sturmfest und erdverwachsen,
Heil Herzog Widukind Stamm.

Aus der Väter Blut und Wunden wächst der Söhne Heldenmut.
Niedersachsen soll’s bekunden: Für Freiheit, Gut und Blut!
Fest wie unsere Eichen halten alle Zeit wir stand,
wenn Stürme brausen übers Deutsche Vaterland.
Wir sind die Niedersachsen, sturmfest und erdverwachsen,
Heil Herzog Widukind Stamm.

Viele Grüße aus dem Königreich Hannover,

MickS
Comment Time am 11.09.2007 um 16:46 Uhr
___________________________________

so ein Schrott – dieses Land und insbesondere die Politik bleibt einfach scheiße!

Robert1
Comment Time am 12.09.2007 um 16:57 Uhr
___________________________________

@MickS: Niedersachsen ist meiner Ansicht nach das schönste Bundesland Deutschlands. Es ist reichlich unverschämt, so abfällig über Niedersachsen und seine Bürger zu sprechen. Was hat das Bundesland mit der Entscheidung der Wirte zu tun, ihre Übergangsfrist bis zum 31.10.07 auszunutzen?

Fuechslein (RAF-Nachwuchs?)
Comment Time am 13.09.2007 um 10:28 Uhr
___________________________________

Bundesländer sind hirnverbrannter Machterhaltungsschrott von vorgestern und gehören schnellstmöglich abgeschafft.

Solange sich aber immer noch Hinterwäldler lieber mit ihren Fürstentümern identifitieren anstelle von zeitgemäßeren Staatsgebilden (Europa zum Beispiel), werden wir sie nicht los werden.

Für unsere Thematik heißt das, dass wir an 16 Fronten kämpfen müssen, statt an einer. Wahrscheinlich ist das auch gewollt.

Niedersachsen hat schöne Ecken, wie jedes Bundesland. Aber dort leben eben auch Idioten, die Übergangsfristen einführen oder ausnutzen!?

Ein Verein staatsfeindlicher Terroristen? Das muss ich sofort Wolfgang Schäuble, dem glühenden Verfechter des gezielten Todesschusses auf Terrorverdächtige, melden!

Die Namen der RAF -Mitglieder sind ausgetauscht worden und ebenso die Köpfe auf deren Abschussliste – ansonsten «Im Westen nichts Neues»

abschussliste.png

update 2008-05-08

Siggi Ermer ist ehemaliger AWD-Abzocker und hat sein Vermögen, Villa, Raucherphobie und Werbepsychologie mit Türklinkenputzen und Andrehen von AGB-faulen Finanzprodukten erworben. Heute zieht er verbissen, einsam und alleine durch die Gassen der heimeligen Kneipen und pittoresken deutschen Städte und notiert sich, getreu der vorherrschenden Blockwartmentalität, Verstöße gegen das Rauchverbot zwecks Denunziation. Er ist also noch immer ein Türklinkenputzer. Inzwischen hat AWD-Gründer Maschmaier den Multi-Level-Marketing-Vertrieb AWD an eine Versicherung in die Schweiz teuer verschachert.

.
Herausgepickt: Herbie’s Kommentar

Mir ist der Siggi Ermer, ehemaliger AWD-Abzocker, aufgefallen. Ich kenne vergleichbare Typen. Nach grossen Erfolgen kommt jemand zum unverhofften Abstzurz mit goldenem Fallschirm, oder er leistet sich den Ausstieg. Dann tut er auf “ethisch”. Er will all die Lügerei endlich hinter sich bringen und “ehrlich” leben. Wie kann einer ehrlich leben, wenn sein Fundament auf Zocke, Lüge und Übervorteilung anderer basiert?

Was die Jünger von Ron Hubbard, bzw. die Dianetiker betrifft: Jeder Cent für die ist Geld, welches zum Fenster hinaus geworfen wird.
.

Fortsetzung folgt morgen

Carolus Magnus

15 thoughts on “Pro-Geldgeil e.V. in voller Aktion

  1. Geschrieben von einem toleranten Raucher, über die „Antiraucher“:

    Und damit diesem Gesocks auch noch zu einem Triumpf verhelfen?

    Das ist doch genau das, was diese Matschbirnen auch hier in unserem Forum immer wieder zu erreichen versuchen: Durch massenhaft hereingekübelte Trolleinträge möglichst unlesbar machen und hoffen, dass man drauf mit Rückzug reagiert und genau DAS wäre so ziemlich das Falscheste, was man gegenüber diesen Vollidioten tun sollte.

    Nein! Nicht einen einzigen Millimeter zurückweichen vor diesen hirnverbrannten Gelegenheitstaliban. Im Gegenteil: Denen gehört ganz einfach mal ganz offensiv was auf die Zwölf und gut ist.

    Wenn mir mal so ein Wicht unter die Finger kommen sollte, wird er hinterher tatsächlich einen realen Grund haben, Raucher fortan besser zu meiden.

    Gruß Jürgen

    Super lustig, oder?

  2. @charly_smoke

    Du gibst mir immer wieder Anlass, an deiner Intelligenz zu zweifeln. Was soll dieser Off Topic Beitrag?

    Ich schreibe über die Geldbeschaffungsmethoden der Scientology Church und wie diese auch von Pro-Geldgeil angewandt werden. Du hingegen beschwerst dich über einen Jürgen, der weder mit meinem Beitrag was zu tun hat noch je in diesem Blog geschrieben hat.

    Willst du damit sagen, dass solche Methoden, egal wer auch immer sie anwendet, deine Zustimmung finden?

  3. Alleine deine Beitrage und deine Präsenz hierin beweisen, dass du doch ein Teil dieser, von dir beschriebenen grossen Kacke bist, charly_smoke!

  4. Was für ein Unfug, HonkyTonkMan.

    Deine Beitrage und deine Präsenz hierin beweisen, dass du hier das Hauptsprachrohr der Tabakindustriemafia bist.

  5. Auf der Fäkalienebene wird meist relativ einfach geredet – weil sonst zuviel „Stink“ ins Gehirn fliesst? Muss das sein?
    Mir ist der Siggi Ermer, ehemaliger AWD-Abzocker, aufgefallen. Ich kenne vergleichbare Typen. Nach grossen Erfolgen kommt jemand zum unverhofften Abstzurz mit goldenem Fallschirm, oder er leistet sich den Ausstieg. Dann tut er auf „ethisch“. Er will all die Lügerei endlich hinter sich bringen und „ehrlich“ leben. Wie kann einer ehrlich leben, wenn sein Fundament auf Zocke, Lüge und Übervorteilung anderer basiert?
    Was die Jünger von Ron Hubbard, bzw. die Dianetiker betrifft: Jeder Cent für die ist Geld, welches zum Fenster hinaus geworfen wird.
    Selbst Robert könnte sich die 26 Euro ruhig sparen. Es ist unwahrscheinlich, dass von diesem Betrag wirklich etwas am richtigen Ort ankommt. Es ist allerdings jedem freigestellt, undurchsichtige Wasserköpfe mit zu finanzieren. Ich würde, wenn ich schon das Bedürfnis hätte, 26 Euro jemandem, der in der Not ist, direkt in die Hand drücken. Von denen gibt es in der näheren Umgebung genügend!

  6. Ihr hab sie doch nicht mehr alle!
    Was heißt hier millitante Nichtraucher??!
    Manche Leute wollen eben nicht vergast werden. Sollen wir nicht mehr in die Schule, zum Studium oder auf Arbeit gehen nur weil uns unsere Gesundheit wichtig ist?? Sollen wir keine öffentlichen Gebäude mehr betreten weil da ständig Raucher direkt vor der Tür stehen (Welcher Vollidiot stellt überhaupt die Aschenbecher direk VOR die EINGANGSTÜR damit Nichtraucher jedes Mal wenn wir rein oder raus gehen die Luft anhalten müssen)

    Ich hab ja kein Problem damit wenn jemand SICH SELBST vergiftet, aber ich will nich MIT vergiftet werden. Oder könnte mir bitte jemand eine Gasmaske kaufen

  7. Militante Nichtraucher sind Misokapnisten. Es ist eine winzig kleine Minderheit, die großmehrheitlich anonym im Netz Tabakbefürworter, Verbotsgegner und Bewahrer der Freiheit jeglicher Art stalkt und sich, hauptsächlich mangels Eloquenz, insbesondere aber mangels Argumenten, sich auf Fäkalienebene gekünstelt echauffiert, Tabak stinke. Doch dafür ist das Verbot nicht da! Rauchen Sie doch erstmal eine, damit Sie auch wissen wovon Sie hier labern und papageienartig brav nachplappern, was Ihnen medial konzertiert vorserviert wurde.

    Es trägt wenig der Persönlichkeitsentwicklung bei, sich jedem manipulativen Trend anzuschließen, nur um aus Isolationsängsten der politisch korrekten Mehrheit anzugehören. Sie werden dabei nur noch einsamer und regredieren weiter.

    Sie vergessen dabei, daß das Rauchverbot mit dem, von Ihnen richtig erkannten, völlig falschen Argument zum Schutz gesundheitlicher Gefahren ggü der Nie-Raucher (21%), verhältnisblöd, die Verfassung gleich zweimal verletzend, eingeführt wurde.

    Zur Schädlichkeit von Passivtabakrauch (PTR) mit einem RR von 1.6 (Milch trinken RR 2.14) in bezug auf Lungenkrebs gibt es bis heute keine Beweise. Im Gegenteil, man will dem PTR die Tatsache zuschieben, dass weitaus mehr Nichtraucher an Lungenkrebs sterben als Raucher. Dazu brauchen Sie nur die Spital-Statistiken einzusehen – sie korrelieren in keinster Weise mit den umhergereichten „Studien“. Aber eben, Denken ist Schwerstarbeit für Indoktrinierte, und selbst auf die Suche nach der Wahrheit zu gehen ist ihnen zu mühsam.

    Aber wie es so bei Sektierern und Geruchspräferenzlern üblich ist, gelten sie plötzlich als schützenswert vor einer imaginär herbeigezauberten Gefahr der WHO-Sekte, eine NGO, die nichts anderes ist, als das Werbe-Flaggschiff der Pharmazie. 80% der inzwischen 800 Milliarden Dollar weltweit verpulverten Gelder werden von den Pillendrehern bezahlt. Mit nur einem Drittel dessen hätte man die weltweite Hungersnot ein für allemal ausrotten können. Aber Sie proleten bevorzugt und unqualifiziert hier rum, als sich dafür einzusetzen.

    Sie sind, nebst einem Misokapnisten auch noch ein veritabler Misanthrop. Ich würde mich an Ihrer Stelle in Grund und Boden schämen.

    Mehr Infos und Quellen zu den hier gemachten Äußerungen finden Sie in 1.300+ Artikeln auf Sackstark!, sollten Sie Ihre Faulheit überwinden können und sich auf Wahrheitssuche begeben wollen.

Schreibe einen Kommentar zu Carolus Magnus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.